Auf allen Vieren: Allradantrieb für den Porsche 911

Seinen Debüt gibt der neue Porsche 911 Carrera mit Allradantrieb auf dem Pariser Autosalon 2012. Optisch ist der Allrad-Elfer weiterhin leicht an der  breiten Heckpartie zu erkennen.

Gegenüber den heckgetriebenen Porsche 911-versionen bauen die Radhäuser der Hinterachse um jeweils 22 Millimeter breiter, während die und die Hinterreifen um je zehn Millimeter Breite zulegen. Zudem fügt das klassische rote Leuchtenband in neuer Form die beiden Rücklichter zusammen. Die Porsche 911 Preis einschließlich 19 Prozent Mehrwertsteuer und länderspezifischer Ausstattung liegen in Deutschland 97.557 Euro für das Carrera 4 Coupé und 110.290 Euro für das Cabrio. Das Porsche 911 Cabrio kostet im 4 S-Trimm 125.046 Euro, während das Carrera 4 S Coupe mit 112.313 Euro zu Buche schlägt.

Porsche 911 punktete mit hoher Performance bei niedrigem Verbrauch

Die neuen Porsche 911-Modelle rollen zum Jahresende 2012 in die Showrooms. Alle neuen Modelle kommen mit Siebengang-Getriebe, serienmäßig manuell geschaltet, gegen Aufpreis mit dem Porsche-Doppelkupplungsgetriebe PDK. Abhängig von der Ausstattung flitzt das 350 PS/ 257 kW starke Porsche 911 Carrera 4 Coupe in 4,5 Sekunden (Cabrio: 4,7 s) von 0 auf 100 km/h und erzielt 285 km/h Spitzengeschwindigkeit (Cabrio: 282 km/h). Der Durchschnittskonsum mit PDK beträgt beim Coupe 8,6 l/100 km (203 g CO2/km), das 911 Cabrio kommt auf 8,7 l/100 km (205 g CO2/km).

Porsche 911 Carrera 4 S kratzt an der 300 km/h-Marke

Coupé und Cabriolet des Porsche 911 Carrera 4 S werden von einem 3,8-Liter-Boxer mit 400 PS/ 294 kW befeuert, der bei entsprechender Ausstattung in 4,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt (Cabrio: 4,3 Sekunden) und gut für satte 299 km/h Spitze ist (Cabrio: 296 km/h). Der Porsche 911-Verbrauch mit Doppelkupplungsgetriebe beläuft sich beim 4 S Coupe auf 9,1 l/100 km, (215 g CO2/km) und beim 4 S Cabrio auf 9,2 l/100 km (217 g CO2/km).