Nissan 370Z vom Tuner Nismo mit 332 PS für S-Tune Aero und S-Tune-Performance

Der neue Nissan kommt sehr sportlich des Wegs. Mit mehr PS und leichteren Bauteilen will Nissan zurück an die Weltspitze der Sportwagen und mit dem Nissan 370Z soll das erreicht werden.

Der Nachfahre des GT-R ist kräftig getunt und zwar nicht nur im Namen durch den Zusatz 370Z. Das Tuning wurde direkt vom Werk angebracht: Nismo war hier aktiv und zauberte etwas zackiges.

Der Nissan wurde von dem werkseigenen Tuner Nismo erschaffen

Neben dem Design des Sportwagens wurde der Motor auf Touren gebracht. Nismo vergrößerte den Hub des Autos von 3,5 Liter auf 3,7 Liter V6-Motor. Die Leistung wurde um 26 PS auf 332 PS gesteigert und diese werden nach wie vor auf die Hinterräder übertragen: Hola, die Waldfee!

Das Design wurde schnittiger und ähnlich wie beim Abt VW Scirocco ein bißchen grimmig. Die Scheinwerfer des Nissan laufen spitz zu und scheinen eine Art Visier zu imitieren. Aber ich finds schick!

Die Türen wurden aus Aluminium gefertigt, was das Gewicht vermutlich reduzieren soll. Aber von Hinten ist es eine schöne runde Sache. Und die Spoiler geben dem Anblick eine Bodenhaftung.

Dabei gibt es aus dem Hause Nismo zwei Varianten: S-Tune-Aero und S-Tune-Performance. Der Fokus liegt bei der Aero-Version auf dem Design, mit Heckspoiler, einem anderem Kühlergrill und einer Heckschürze.

Bei der S-Tune-Performance, liegt das Hauptaugenmerk, wie der Name schon sagt, auf der Performance, also den Fahreigenschaften. Das wird durch den Sportauspuff und den 19-Zoll-Leichtmetall-Rädern erreicht.

Der Preis wurde noch nicht veröffentlicht, es gibt also noch einiges worauf man gespannt sein darf.

no images were found

One Ping

  1. Pingback: