Toyota FT-86 Brettern im Geiste des LFA

Mit dem FT-86 sorgte Toyota auf der Tokyo Motor Show 2009 für mächtig Wirbel. Entgegen dem Trend zu angeblich vernünftigen Fahrzeugen mit Hybridantrieb vertritt der Toyota FT-86 klassische Sportwagen-Werte.

Kein Hybridantrieb? Kein Fronttriebler? Und  dieses Fahrzeug soll von Toyota kommen? Aber hallo! Die Kooperation von Toyota und Subaru trägt süße Früchte, wie das Concept Car Toyota FT-86 eindeutig beweist. Weg vom öden Durchschnitt, hin zu mehr Individualität und Fahrspaß. Der kompakte Sportwagen soll gegen Ende 2011 das Auto-Angebot bereichern. Während Toyota augenscheinlich mehr für das Design zuständig war, das sich an den ähnlich konzipierten, doch erhebliche teureren und potenteren Lexus LFA anlehnt, oblag Allrad-Profi Subaru die Mechanik. Zudem sind Einflüsse des Nissan 350/ 370 Z festzustellen.

Subaru Motor und Heckantrieb im FT-86

Allrad-Antrieb gibt es jedoch nicht. Stattdessen darf der 2-Liter-Boxermotor aus dem Subaru-Regal seine Kraft von 160 PS ganz klassisch allein an die Hinterräder abgeben. Zwischen dem Sauger und dem Differential befindet sich das manuelle Sechsganggetriebe. Im Heck sorgt ein kleiner Diffusor für eine bessere Straßenlage, die schon mit dem bauartbedingt tief zu versenkendem Boxer beginnt. Der Toyota FT-86 steht aufgeschlüsselt für Future Toyota, 86 nimmt bezug auf den 80er-Jahre Hecktriebler Corolla AE-86. Nach der Einstellung der Supra im Jahr 2002 ist das nun der erste Toyota Pkw traditioneller Machart. Ein günstiges Sportcoupe mit Frontmotor und Heckantrieb ist indes noch länger her: In unseren Breiten stellt dies der 1988 abgeschaffte Opel Manta B dar, die amerikanischen Pony Cars sind hier nicht unbedingt als günstig einzustufen.

WRX STi Turbo für den Toyota FT-86 unbedingt nachreichen!

Der Toyota FT-86 ist als Studie im Innenraum noch sehr futuristisch gestaltet; so wird der DVD-Schlitz von einem Reißverschluss abgedeckt. Auch die spartanisch erscheinenden Sitze und das Armaturenbrett werden es in dieser Form sicherlich nicht in die Serie schaffen, was auch nicht weiter schlimm ist, wenn zumindest die prächtige Materialanmutung beibehalten wird. Wesentlich wichtiger ist jedoch die Frage, ob noch etwas anderes aus dem Subaru-Regal in den FT-86 Einzug halten könnte: Wo bleibt der Turbo-Motor aus dem Impreza WRX Sti mit 309 PS?

Werbung

One Comment

Leave a Reply
  1. Allein optisch macht dieser Toyota ja schon einiges her! Ich habe erst gestern gelesen, dass man das gleiche Modell auch im neuen Playstationspiel Gran Turismo 5 spielen können wird. Natürlich wäre es mir lieber, mich mal in Wirklichkeit in solch ein Gefährt zu setzen, doch das bleibt mir vermutlich leider verwehrt…