VW Scirocco GT24 – leider nur für die grüne Hölle

VW will mit dem VW Scirocco zum 24h-Rennen auf dem Nürburgring. Hierfür wurde extra der Scirocco GT24 gebaut um die „grüne Hölle“ bestmöglichst zu überstehen um dann noch mehr die Werbetrommel rühren zu können.

Den wahren Liebhabern wird der GT24 bereits auf dem GTI-Treffen am Wörthersee gezeigt. Ähnlich wie im Vorjahr, als die Wolfsburger die Fahrmaschine GTI W12-650 vorstellten, zeigen sie in diesem Jahr den Scirocco GT24. Selbstverständlich werden die Verantwortlichen auch diesmal wieder für Furore sorgen . Der Clou sind die beiden Kameras im Innenraum, der sonst eigentlich nur aus zwei Schalensitzen besteht. Die Kameras nehmen wahlweise den Streckenverlauf oder den Copiloten auf, der bei den Fahrwerten des Boliden sicherlich mehrmals die Gesichtsfarbe wechseln dürfte. Nach Ende der Testfahrten kann dann der Beifahrer über USB das Video auf sein USB-Stick spielen und als Souvenir mitnehmen.

Nun aber zum Wesentlichen.

Das Herzstück ist der 2 Liter TFSI Motor, der 325 PS und 340 Nm Drehmoment auf den Asphalt bringt. Das Sechsgang DSG-Getriebe mit der Rennkupplung sorgt dabei für schnelle Kraftentfaltung. Zum Stillstand kommt der GT24 durch die 362er Bremsscheiben. Diese Werte verlangen nach Serienfertigung, aber das bleibt vorerst noch eine Illusion.

Also können wir uns nur am Video ergötzen.

[youtube 9-79wRBZAkw]

5 Comments

Leave a Reply
  1. Das wäre auch zu schön um Wahr zu sein, wenn der GT24 in Serie gehen würde. Der Wagen ist der Hammer.

  2. Wahnsinnig geiles Teil. Da lohnt sichs glatt, Rennfahrer zu werden!!!!!

  3. optisch steht er gut da
    ich möchte wissen wie es sich fährt.
    (ist der bodykit zu kaufen- wennn ja würde ich es kaufen)

3 Pings & Trackbacks

  1. Pingback:

  2. Pingback:

  3. Pingback: