ML 63 AMG – jetzt noch böser

Der ML 63 AMG mit 375 kW (510 PS) starkem AMG 6.3-Liter-V8 kommt dank dezenter Modifikationen noch böser daher. Das heißeste Modell der Mercedes M-Klasse kommt ab Juli 2010 zum Händler.

Am neuen Mercedes ML 63 ziehen an der Front die neue Motorhaube mit Powerdomes sowie abgedunkelte Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Kurvenlicht die Blicke auf sich. Passend wurde die Heckpartie gestaltet: Ab sofort weisen abgedunkelte LED Rückleuchten in Klarglasoptik auf das Ende des Performance-SUV hin. Die diskreten Umbauten der Außenhaut der Mercedes M-Klasse stimmen mit dem verchromten Unterschutz an Front und Heck überein und verleihen dem ML 63 AMG eine noch kräftigere und kampflustigere Erscheinung. Titangraue, glanz-gedrehte AMG 20 Zoll Felgen im Fünfspeichen-Design mit 295/40 R 20 Reifen rundum sind serienmäßig; wem das nicht reicht, der wählt 21 Zoll AMG Leichtmetallräder im Doppelspeichen-Design mit Reifen der Größe 295/35 R 21.

Mercedes M-Klasse: alles außer langsam

Das international prämierte Kraftwerk vom ML 63 AMG wurde indes nicht überarbeitet – wozu auch? Mit einer unveränderten Leistung von 375 kW (510 PS) bei 6800/min sowie 630 Newtonmeter Drehmoment donnert das Topmodell der Mercedes M-Klasse in 5,0 Sekunden von null auf 100 km/h; die Höchstgeschwindigkeit beträgt elektronisch begrenzte 250 km/h. Die Schaltarbeit übernimmt wie bisher die AMG Speedshift 7G-Tronic-Automatik mit drei Fahreinstellungen. Der permanente Allradantrieb verteilt die Antriebskraft für bestmögliche Performance im Verhältnis 40 zu 60 Prozent zwischen Vorder- und Hinterachse. Die extrem standfeste AMG Bremsanlage mit rundum innen belüfteten und angelochten Bremsscheiben ermöglicht dem Mercedes ML 63 AMG Bremswege im Sportwagen-Bereich.

ML 63 AMG ab 105.077 Euro erhältlich

Den edlen Innenraum vom ML 63 AMG zieren neben elektrisch verstellbaren AMG Sportsitzen mit Nappaleder-Polsterung, Alcantara-Einsätzen im Schulterbereich, Multikonturfunktion und Sitzheizung auch das AMG Sportlenkrad mit Aluminium-Schaltpaddles und perforiertem Leder. Optional sorgt eine mit Nappaleder bezogene Instrumententafel für weiteren Luxus in der Mercedes M-Klasse. Standesgemäßen Fahrkomfort bei gleichzeitig hoher Fahrdynamik bietet das AMG Sportfahrwerk auf Basis des AIRMATIC-Pakets mit Luftfederung, adaptivem Dämpfungssystem ADS sowie automatischer Niveauregulierung.
Der aufgefrischte Mercedes ML 63 AMG ist ab sofort bestellbar und wird ab Juli 2010 an die Kunden ausgeliefert; der Verkaufspreis mit Mehrwertsteuer beträgt 105.077 Euro.