Neuer Ford EcoSport 2013 in Europa im Handel

Ford erweitert seine Modellpalette für den unverändert stark wachsenden europäischen SUV-Markt. Den Anfang macht der komplett neue Ford EcoSport. In die Showrooms der Ford Händler soll er im dritten Quartal 2013 rollen.

Der neue Ford EcoSport ist ebenso kompakt wie sparsam. Das Ford Modell baut auf der modernen Grundarchitektur des Ford Fiesta und kombiniert die praktischen Vorzüge eines Kleinwagens mit der Flexibilität, dem Raumangebot, dem Stil und den Offroad-Fähigkeiten eines SUV. Der EcoSport ist das erste weltweit vertriebene Modell von Ford, das gänzlich in Südamerika entworfen wurde. Seit 2003, als das Fahrzeugkonzept in Brasilien debütierte, hat Ford in dieser Region über 700.000 Exemplare verkauft. Mit dem neuen Ford EcoSport beantwortet Ford die zunehmende Nachfrage in Europa an kleinen SUV-Modellen wie Opel Mokka oder Chevrolet Trax.

EcoSport gefällt mit eiegnständiger Optik

„Der Ford EcoSport überzeugt mit einem herausragenden Preis-Leistungs-Verhältnis, erstklassiger Verarbeitung sowie vorbildlichen Verbrauchs- und Emissionswerten auf der einen Seite und umfangreichen Geländewagen-Talenten auf der anderen Seite“, erläuterte Nick Collins, bei Ford Europa als Produktdirektor für das globale B-Segment zuständig. Der EcoSport punktet mit einem prägnanten wie gleichwohl aerodynamischen Design. Zu dessen wesentlichen Kniffen gehören der großzügige Kühlergrill in Trapezform und die schmalen Scheinwerfer des Ford SUV. Charakteristisch sind auch aufwändig gestaltete Seitenschweller und Stoßfänger vorne und hinten. Die umfassende Grundausstattung beinhaltet moderne Sicherheitsfeatures wie ABS, ESP und Berganfahr-Assistent.

Ford EcoSport mit Notruf-Assistent lieferbar

Besonderen Komfort an Bord des EcoSport stellt unter anderem das Multimedia-Konnektivitätssystem Ford SYNC sicher. Mit ihm vermag der Fahrer beispielsweise Anrufe unterwegs per Sprachbefehl anzunehmen und auf die gleiche Weise auch neue Telefonverbindungen herzustellen oder aber im Ford EcoSport auf per Bluetooth oder USB-Kabel verbundene Musik-Speichermedien zugreifen. Zum Standardumfang von SYNC zählt darüber hinaus der elektronische Notruf-Assistent. Er benachrichtigt nach einem Unfall die lokalen Rettungskräfte. Wichtige Informationen wie etwa den Standort des Ford SUV übermittelt das System dabei in der jeweiligen Landessprache.