Toyota Etios – Dacia Logan aus Indien

Mit dem Toyota Etios will der japanische Automobil-Gigant sein Engagement auf dem indischen Automarkt untermauern.


Der Toyota Etios wurde als Concept Car im frühen Januar auf der Automesse „Auto Expo 2010“ in Neu Delhi präsentiert. Indische Autohändler sollen den Kompaktwagen ab Ende 2010 in rund 70.000 Exemplaren pro Jahr an die Kundschaft bringen, die vor allem aus Aufsteigern in die Mittelschicht bestehen soll. Um das Auto günstig anbieten zu können, stammen viele Auto-Teile von lokalen und regionalen Zulieferern, was der dortigen Wirtschaft natürlich zugute kommt.

Toyota Etios in zwei Karosserie-Varianten erhältlich

Den Toyota Etios wird es nicht nur als fünftüriges Schrägheck, sondern auch als viertürige Limousine mit Stufenheck geben. Sparsame 1.2 und 1.5-Liter-Benzinmotoren treiben die Fünfsitzer an. Äußerlich stellt das Fahrzeug wirklich kein Highlight dar, andererseits verschreckt es nicht. Der Innenraum ist allerdings doch erschreckend „einfach“ geraten und erinnert an billige Kleinwagen aus den frühen 90er Jahren. Für den bisher weder beabsichtigten noch ausgeschlossenen Auto-Export wären hier eindeutig Änderungen von Design und Materialien nötig.

Toyota Auris: Vergleichbares Fahrzeug im Westen

Dass der Etios Toyota in Indien gute Verkaufserfolge beschert, ist wahrscheinlich. Ein westeuropäisches Autohaus dürfte der Billigheimer jedoch nicht zu sehen bekommen: Zunächst hat Toyota mit dem Auris ein vergleichbares Fahrzeug, auch zeigt die hiesige Kundschaft beim Autokauf kein Interesse an Kompakt- und Kleinwagen mit Stufenheck, was auch die Dacia Logan-Limousine beweist. Für den indischen Markt stellt der Etios jedoch eine echte Alternative dar, um nicht zum seit 1959 gebauten Hindustan Ambassador oder in Lizenz gebauten, älteren Suzuki-Autos greifen zu müssen.