TomTom Go 930 Traffic vs Becker Traffic Assist Highspeed II 7988

Ob das Navigationssystem mit dem längeren Namen auch automatisch den längeren … Atem hat?

Das TomTom Go 930 Traffic trifft heute auf den Herausforderer von Becker Traffic, das Becker Traffic Assist Highspeed II 7988.

Und ja, es sind gravierende Unterschiede festzustellen. Bei Prozessortakt und Speicher bleibt noch alles gleich: Sowohl TomTom als auch Becker Traffic rechnen mit 400 Mhz Taktfrequenz und haben 64 MB RAM verbaut. Beide Systeme führen einen Erweiterungsslot für SD-Karten mit.

Aber wo der Touch Screen des BeckerTraffic in der Diagonale 3,5 Zoll vermisst, kommt das TomTom Go mit stolzem 4,3 Zoll LCD-Breitbildschirm daher, selbstverständlich auch mit Berührungssteuerung.

Die 4 GB interner Flash- Speicher des TomTom sind auch schwer zu toppen, außerdem bietet das Gerät Bluetooth, Musik, Radio und Platz für Fotos. Da wirken die Extras des Becker Traffic mit MP3-Player und einem Bildbetrachter etwas mager.

Das Becker ist mit 187 Gramm leichter als das 220 Gramm schwere Konkurrenzprodukt. Im Großen und Ganzen kann es aber nicht wirklich überzeugen, zu sehr hat TomTom sein neuestes Go zu einem ultimativen Media-Center ausgebaut.

Dafür kostet das TomTom Go 930 Traffic auch doppelt so viel wie das Gerät von Becker, hier würde ich überlegen. Wenn mir der Preis egal ist, greife ich natürlich zum TomTom, muss ich aber sparen, ist vielleicht der Becker Traffic eine sinnvolle Alternative.

Weitere News und Infos zu den neuen Navi’s von Becker auf golem