Peugeot 308 RC Z

Peugeot stellt auf der diesjährigen IFA im September ein neues Sportcoupé vor. Das Coupé ähnelt ein wenig dem Audi TT und dem Nissan 350 Z. Diese Vergleiche wollen die Franzosen aber nicht scheuen, fühlen sich eher geschmeichelt.

Mit dieser Vorstellung wurden viele Experten überrascht. Ist man doch davon ausgegangen, dass Peugeot allenfalls die bekannten Karosserievarianten SW (Kombi) und CC (Klappdach-Cabrio) vorstellt. Aber weit gefehlt!

Der Peugeot 308 RC Z zeichnet sich durch extreme Leichtbauweise aus. Er ist 4,28m lang, 1,32m hoch und besteht größten Teils aus Aluminium. Einige Karosserieteile sind sogar aus Kohlefaser und die Heckscheibe ist aus Polykarbonat. Das sind alles Gründe, warum der 2+2-Sitzer 1.200kg wiegt. Das Sportcoupé ist momentan aber noch ein reines Showcar, zwar völlig funktionsfähig, aber noch nicht serienreif. Die Chancen für die Serienreife stehen wohl nicht schlech, hängen aber von der IFA ab. Fraglich nur wieviele Komponenten aus dem Showcar in Serie gehen werden.
Der Motor stammt aus dem Peugeot 207. Es ist der 1,6 Liter Vierzylinder mit 218 PS und 300 Nm. Damit dauert der Spurt auf 100 km/h 7 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 235 km/h. Der 308 RC Z verlangt dafür nur 6,7 Liter Superbenzin und stößt 160g/km Co2 aus.

[youtube ILq6Mcay55w]