Neuer VW Beetle Remix sorgt für einen Extraschuss Farbe

Seit der VW Beetle 2011 im April präsentiert wurde, ist viel Zeit vergangen – Zeit, mit einem farblich individualisierten Interieur und einer umfangreicheren Ausstattung für News zu sorgen. Der VW Beetle Preis für das ab sofort bestellbare Sondermodell startet ab 20.250 Euro.

Den VW Beetle Remix prägt die spezielle Farbgebung vom Interieur. Dabei sind das Armaturenbrett, die Türverkleidungen und die Dekorteile des Dreispeichenlenkrads abhängig von der Außenfarbe im hochglänzenden „Schwarz“ oder „Reflexsilber“ lackiert. Passend dazu kommen die Außenspiegelkappen, die ebenfalls „Schwarz“ oder „Reflexsilber“ tragen. Das Designpaket „Remix“ umfasst darüber hinaus eine farblich korrespondierende Zierfolie mit dem Schriftzug „Beetle“ oder „Käfer“ über den Seitenschwellern.

Extras am VW Beetle Sondermodell

Am Beetle Remix kleiden sich das Volant, der Schaltknauf und der Handbremsgriff wiederum in edlem Leder. Ebenfalls zum Serienumfang der VW Beetle Sonderedition gehören der ParkPilot, die Temporegelanlage, die Multimedia-Schnittstelle MEDIA-IN für das Radio RCD 310 mit CD-Player und MP3-Abspielfunktion, eine Klimaanlage sowie die vordere Mittelarmlehne. Die Ausstattungsergänzung am Retro-Volkswagen beinhaltet des Weiteren 17-Zoll-Alufelgen vom Dessin „Turbine“ und beheizbare Scheibenwaschdüsen.

Beetle Remix kommt mit vier Motoren

Das neue VW Beetle Sondermodell ist mit vier Triebwerken lieferbar. Die Turbobenziner (TSI) mobilisieren 77 kW/ 105 PS und 118 kW/ 160 PS, während die Turbodiesel (TDI) für 77 kW/ 105 PS und 103 kW/ 140 PS gut sind. Jede Motorversion kann beim VW Händler gegen Aufpreis mit einem Doppelkupplungsgetriebe (DSG) geordert werden. Alle Beetle kommen außerdem stets mit dem elektronischen Stabilisierungsprogramm ESC.

Werbung