IAA 2017: Neuer Dacia Duster mit mehr Komfortextras

Frankfurt/Main – Der neue Dacia Duster startet in Deutschland mit einer Reihe für die Marke völlig neuer Ausstattungsoptionen. Das hat die rumänische Renault-Tochter bei der Premiere der zweiten Generation des Geländewagens auf der
IAA in Frankfurt angekündigt.

In Form und Format nur behutsam weiterentwickelt, wird es den 4,30 Meter langen Duster in Deutschland mit zwei Benzinern mit 85 kW/115 PS und 92 kW/125 PS, als Flüssiggasumrüstung oder mit zwei Dieseln mit 66 kW/90 PS und 81 kW/110 PS geben. Beide Selbstzünder sowie der stärkere Benziner kommen laut Dacia auch mit Allrad- statt reinem Frontantrieb.

Mit dem Generationswechsel frischt Dacia auch das Ambiente auf und bietet eine Reihe neuer Optionen an, die es bei den Rumänen bislang in keinem anderen Modell zu kaufen gab. So sind unter anderem erstmals ein Totwinkelwarner, eine Klimaautomatik sowie ein schlüsselloses Zugangssystem erhältlich.

Preise hat Dacia auf der IAA (Publikumstage: 16. bis 24. September) noch nicht genannt, postuliert aber schon mal den Anspruch für das neue Modell: Genau wie der Vorgänger soll auch der zweite Duster zu den billigsten Geländewagen im Land zählen.

Fotocredits: Thomas Geiger
(dpa/tmn)