Alfa Romeo 4C kommt Ende 2012 auf den Markt

Die heißeste Schöpfung mit dem Scudetto ist die Sportwagen-Studie Alfa Romeo 4C. Das auf dem Genfer Autosalon 2011 präsentierte Fahrzeug wurde jetzt von den Lesern der Fachgazette Auto Bild zum schönsten Concept Car des Jahres ernannt.

Alfa Romeo 4C ©Fiat Group Automobiles Germany AG
Der Alfa Romeo 4C Concept verwies beim Auto Bild Design Award 2011 damit alle übrigen Studien, die in den letzten Monaten in Genf, Detroit, Tokio und Shanghai vorgestellt wurden wurden, auf die Plätze. Völlig zu Recht, wie Manfred Kantner, Vorstandsvorsitzender der Fiat Group Automobiles Germany AG, meint: „Der Alfa Romeo 4C verkörpert die Markenattribute Dynamik und Design – er ist ein Sportwagen, der für viele ein erreichbarer Traum sein wird. Die Leser der Auto Bild belohnen mit ihrem Votum die Leistung des Centro Stile Alfa Romeo, aber auch die Tatsache, dass der Alfa Romeo 4C bereits Ende 2012 auf die Straße rollen wird.“

Spaß und Sparen mit dem Alfa Romeo 4C

Der 4C ist ein Alfa Romeo, wie ihn sich sportliche Gemüter weltweit wünschen: Nicht nur im Design atemberaubend, sondern auch endlich wieder mit klassischem Heckantrieb. Die Benennung „Alfa Romeo 4C“ (Cilindri = Zylinder) steht für den 1.742 ccm großen Vierzylinder 1.8 TBi 16V. Der sparsame Hightech-Benziner mit Direkteinspritzung, Turboaufladung, Ladeluftkühlung sowie doppelter Phasenverstellung der beiden obenliegenden Nockenwellen, ist mit dem automatisierten Getriebe Alfa TCT mit doppelter Trockenkupplung verbunden. So wird ein sportlicher Kraftschluss in Sekundenbruchteilen ohne Zugkraftunterbrechung gewährleistet. Klimaschutz und Fahrspaß müssen also einander nicht ausschließen.

Alfa Romeo setzt auf Leichtbau

Im Alfa Romeo 4C senken leichte Verbundwerkstoffe und Aluminium wie beim Supersportwagen Alfa Romeo 8C Competizione das Gewicht auf weniger als 850 Kilogramm. Verbundwerkstoffe bilden den Großteil der Karosserie; die hintere Rahmenarchitektur und die Crashboxen bestehen wiederum aus Aluminium. Der konsequente Leichtbau hat ein Leistungsgewicht von weniger als vier Kilogramm pro PS zur Folge. Das resultiert in einem Sprint von Null auf 100 km/h in unter fünf Sekunden; das Spitzentempo liegt weit über 250 km/h. Scheint, als hätten Melkus und Lotus Konkurrenz bekommen.