Mini Countryman und Co. nun attraktiver und vielfältiger

Das Modellprogramm der Mini Autos wurde grundlegend erneuert und erweitert. Die gemeinsame Einführung der neuen Mini Familie und des Mini Countryman geschah am 18. September 2010.
Seit dem BMW-Mini Relaunch im Jahr 2001 starten die Mini-Autos mit dem jüngsten und zudem umfangreichsten Portfolio ein neues Kapitel ihrer Erfolgsstory als Premium-Kleinwagen. Mit dem Marktstart der neuen Mini Pkw wurde am 18. September auch der Verkauf vom Mini Countryman begonnen. Nach der Überarbeitung zeigen sich die Modelle Mini One, Mini Clubman und Mini Cabrio stilvoller, agiler und gleichzeitig effizienter als bislang. Der Mini Countryman repräsentiert mit vier Türen und einer großen Heckklappe, dem beachtlichen Platzangebot und optional vier angetriebenen Rädern einen ganz neuen Weg, den markentypischen Fahrspaß wortwörtlich zu erfahren.

Fünf Motoren für den Mini Countryman

Die Mannigfaltigkeit der Mini Autos erreicht damit ein neues Level. So stehen dem „normalen“ Mini fünf Benzin- und zwei Dieselmotoren zwischen 55 kW/75 PS und 155 kW/211 PS zur Verfügung, während beim Mini Countryman drei Benziner und zwei Selbstzünder erhältlich sind. Außerdem können zwei Motorisierungen mit dem Allradantrieb Mini All4 kombiniert werden. Das nochmals erweiterte Angebot der Sonderausstattungen sowie die Auswahl der Außenlackierungen, Innenraumfarben, Polsterungen, Dekorleisten und Colour Lines, mit denen jedes Mini Auto laut Hersteller zum persönlich konfigurierten Unikat wird, soll den guten Stand auf dem Automarkt auch für die nächsten Jahre sichern.

Mini Autos sollen Benchmark der Premium-Kleinwagen bleiben

Die Mini Autos leisteten als erste wirkliche Premiumfahrzeuge im Kleinwagen-Segment Pionierarbeit, deren nachhaltige Wirkung das Wettbewerbsumfeld immer noch dominiert: Dynamisch und sportlich muss solch ein Flitzer sein, ohne dabei Verarbeitungsqualität, Effizienz und eigenständige Optik zu vernachlässigen. Mini ist nach eigener Angabe weiterhin der einzige Hersteller von Premium-Kleinwagen, dessen Modelle auf eigenständig entworfenen und exklusiv für die Marke realisierten Fahrzeugkonzepten basieren. Diese autonome Identität von Mini Countryman und Co. prägt Image und Produktsubstanz aller Modelle, die sich seit 2001 weltweit über 1,7 Millionen mal verkauften.