Fiat 500 – Sicherster seiner Klasse

Der Fiat 500 ist das erste Fahrzeug, das sieben Airbags hat (Frontairbags, Seitenairbags, Windowbags und Knieairbag serienmäßig für die gesamte Baureihe, mit Ausnahme der Version Naked). Somit ist der Fiat 500 einer der sichersten Fahrzeuge in seiner Kategorie. Des Weiteren hat der kompakte Kleinwagen eine umfassende Fahrzeugelektronik, die dem Fahrer eine umfangreiche Kontrolle über das Fahrzeug gewährleistet. Zu den Fahrassistenten zählen neben ABS und ESP, eine Antischlupfvorrichtung, ein zusätzlicher Bremsassisten HBA, der bei Notbremsungen automatisch eingreift, sowie der Hill Holder. Dieses System hilft den Fahrer bei Anfahren an Steigungen. Die Bremswirkung auf die Vorderräder wird beim Loslassen des Bremspedals für zwei Sekunden weiter aufrecht gehalten, so dass der Fiat 500 beim Anfahren nicht nach hinten rollen kann.

Für den Insassenschutz wurde die Karroserie nach den modernsten Sicherheitsstandards entwickelt. So wurde beispielsweise der Fahrgastraum so gebaut, dass er nicht verformbar ist. Während die Front- und Heckzone verformbar sind. Die Sicherheitsgurte sind mit doppelten Gurtstraffer und Gurtlastbegrenzer ausgestattet während die hinteren Gurte Dreipunktgurte sind. Die vorderen und hinteren Sitze sind mit einer Antisubmarining-Struktur ausgestattet. Hiermit soll verhindert werden, dass die Insassen beim Aufprall unter den Beckengurt durchrutschen. Isofix-Anschlüsse zur Befestigung der Kindersitze gehören bei der gesamten Baureihe zur Serienausstattung.

One Ping

  1. Pingback: