Der Dieselmotor produziert viel mehr schädliche Stickoxide als der Ottomotor. Durch eine Harnstoff-Interjektion können diese jedoch in Wasserstoff und Wasser umgewandelt werden. Foto: Alexander Rüsche Alexander Rüsche

Der Dieselmotor produziert viel mehr schädliche Stickoxide als der Ottomotor. Durch eine Harnstoff-Interjektion können diese jedoch in Wasserstoff und Wasser umgewandelt werden. Foto: Alexander Rüsche

Alexander Rüsche

(dpa)