Fiat Freemont: Fehlerhafte Verkabelung löst Airbag aus

Fiat ruft in Deutschland 11.434 Exemplare seines SUV Freemont wegen einer fehlerhaften Lenkradverkabelung in die Werkstätten (weltweit 125.000 Autos). Diese könne eingeklemmt und die Isolierung beschädigt werden, wodurch es zu einem Kurzschluss und einer Auslösung des Fahrerairbags kommen kann, teilt ein Sprecher der Fachzeitschrift "kfz-betrieb" mit. Betroffen sind Fahrzeuge aus der Produktion von 14. Oktober 2010 bis 20. April 2015. Die Aktion mit dem Code 6157 läuft jetzt an und sieht eine Überprüfung und wenn nötig einen Austausch der Verkabelung vor, was etwa eine Stunde dauern soll. Ebenfalls von dem Rückruf betroffen sind 645.000 Einheiten des Schwestermodells Dodge Journey (Code: T47), das in Europa seit dem Start des Freemont allerdings offiziell nicht mehr angeboten wird. 2.333 Journey sind laut KBA in der Bundesrepublik zugelassen.

Fotocredits: FCA
Quelle: GLP mid