Modellpflege: BMW 4er erscheint in neuem Licht

München – Der BMW 4er erscheint künftig in einem neuen Licht. Denn wenn BMW in diesen Tagen die aktualisierten Ausgaben von Coupé, Gran Coupé und Cabrio in den Handel bringt, erkennt man die Modellpflege vor allem an den LED-Scheinwerfern, die jetzt für alle Varianten serienmäßig an Bord sind.

Das hat allerdings auch einen Einfluss auf die Preise, teilt der Münchner Hersteller mit. Sie steigen um rund 2000 Euro und beginnen für die beiden geschlossenen Modellvarianten bei 36 950 Euro und für das Cabrio bei 46 800 Euro.

Zusammen mit dem Austausch der Scheinwerfer hat BMW nach eigenen Angaben die Front- und Heckpartie der drei Modelle retuschiert und den Innenraum sowie das Infotainmentsystem überarbeitet.

Es bleibt bei den über zwei Dutzend Kombinationen aus Vier- und Sechszylindern, Heck- oder Allradantrieb, 6-Gang-Schalt- oder 8-Gang-Automatik-Getrieben. Damit decken die Bayern bei den Benzinern eine Bandbreite von 135 kW/181 PS im 420i bis zu 240 kW/326 PS im 440i ab. Bei den Dieseln reicht die Spanne vom 418d mit 110 kW/150 PS bis zum 435d mit 230 kW/330 PS.

Einzig die M GmbH hat hier etwas Neues: Sie bietet das M4 Coupé künftig auch als GS an und steigert die Leistung dafür von 331 kW/450 PS auf 338 kW/460 PS.

Fotocredits: Fabian Kirchbauer
(dpa/tmn)