Raststätten vs. Autohof: Gut ein Drittel Preisunterschied

München – Bei Snacks, Getränken und Toilettenbesuch können Autofahrer im Schnitt fast ein Drittel (29,86 Prozent) sparen, wenn sie einen Autohof anstelle von Raststätten ansteuern. Das hat eine Stichprobe des Autoclubs Mobil in Deutschland an bundesweit jeweils zehn Anlagen ergeben.

Unter die Lupe nahm der Club dabei Preise für einen gleichbleibenden Warenkorb mit zwölf Produkten wie Cola, Schokolade und Chips sowie Snacks wie Bockwurst mit Brötchen nebst den Kosten für den Toilettenbesuch und eine 50-Liter-Tankfüllung Diesel.

Tanken kostete auf den Autohöfen im Schnitt ein Zehntel weniger (9,95 Prozent). Die größte Differenz beim Warenkorb zwischen einer teureren Raststätte und einem Autohof in der Nähe lag bei knapp 72 Prozent.

Fotocredits: Sebastian Kahnert
(dpa/tmn)