Vor Einschalten der Klimaanlage: Auto erst durchlüften

Stuttgart (dpa/tmn) – Vor dem Losfahren bei großer Hitze sollten Autofahrer den Wagen erst durchlüften, bevor sie die Klimaanlage aufdrehen. Das rät die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ).

Im ersten Schritt heißt es also: Türen, Fenster und Schiebedach öffnen, um die Hitze aus dem Fahrzeug zu lassen. Dann stellen Fahrer Gebläse und Klimaanlage auf maximale Kühlleistung und in den Umluftbetrieb. Nach circa drei Minuten beim Fahren kann die Anlage heruntergeregelt werden. Laut GTÜ sollte der Unterschied zur Außentemperatur nicht mehr als acht Grad betragen. Beim Aussteigen könnten ansonsten Kreislaufprobleme folgen.

Rechtzeitig bevor sie das Auto abstellen, schalten die Autofahrer die Klimaanlage aus, lassen aber die Lüftung noch weiterlaufen. Das verhindert die Kondenswasserbildung, die über längere Zeit die Ansammlung von Keimen fördern kann.

Fotocredits: Franziska Kraufmann