Ohne Auto in den Urlaub: Schlüssel bei Freunden deponieren

Stuttgart (dpa/tmn) – Wer ohne Auto in den Urlaub aufbricht, sollte den Fahrzeugschlüssel bei Angehörigen, guten Freunden oder Nachbarn deponieren. Das rät der Auto Club Europa (ACE) vor allem Autofahrern, die Parkplätze außerhalb des eigenen Grundstücks nutzen, zum Beispiel am Straßenrand.

Denn Fahrzeughalter haben die Pflicht, regelmäßig nachzusehen, ob zum Beispiel wegen einer Baustelle ein temporäres Parkverbot eingerichtet worden ist. Bei Bedarf können so die Vertrauten, die den Schlüssel in Verwahrung haben, das Auto umparken.

«Man sollte etwa alle zwei Tage nachschauen», rät Constantin Hack vom ACE. Bei einem Wohnungsumzug zum Beispiel müssen temporäre Parkverbotsschilder drei Tage vor dem Termin aufgestellt werden.

Fotocredits: Marc Müller