Der Civic Tourer – ein neuer Kompaktkombi von Honda

Kombis sind praktisch, keine Frage. Da besonders junge Familien häufig über ein begrenztes finanzielles Budget verfügen, bieten die meisten Hersteller auch Kombiversionen ihrer Kompaktmodelle an. Honda zieht nun nach und präsentiert mit dem Tourer eine optisch sehr gelungene Variante des Civic.

Wenn Sie den Honda Civic Tourer von vorne betrachten, werden sie kaum einen Unterschied zur Normalversion erkennen. Erst in der Seitenansicht sieht man das lang gezogene Heck mit der großen Klappe. Die Linienführung ist elegant und hat nichts mit den Lastesel-Kombis alter Prägung zu tun. Trotzdem gibt es reichlich Raumgewinn zu verbuchen, die Passagiere im Fond haben deutlich mehr Platz und Kopffreiheit als im Standard-Civic. Zwischen 624 und 1.668 Liter Laderaum stehen zur Verfügung, 117 Liter in einem Staufach unter dem Boden im Heck. Der Innenraum entspricht ansonsten dem der Normalversion des Civic.

Zwei Motoren stehen für den Honda Civic Tourer zur Verfügung. Der Benziner holt 142 PS aus 1,8 Litern Hubraum. Die genügen für eine Spitzengeschwindigkeit von 210 km/h, der Verbrauch soll bei 6,2 Litern im Drittelmix liegen. Der 1,6-Liter-Turbodiesel bringt es auf ausreichende 120 PS und begnügt sich dabei mit 3,8 Litern Dieselöl nach Euronorm. Der Einstiegspreis für den Civic Tourer soll bei der Einführung im Februar 21.550 Euro betragen.

Artikelbild: Screenshot: civictourer.de/honda.php

(Werbung)