Teures Vergnügen für Autofahrer? So sparen Sie Geld und Sprit

Heute zahlen Sie für Sprit deutlich mehr als noch vor zehn Jahren, und aufgrund begrenzter Ressourcen wird sich der Preis weiter erhöhen. Ihren Geldbeutel können Sie dennoch entlasten: Reduzieren Sie beispielsweise Ihren Verbrauch.
Teures Vergnügen für Autofahrer? So sparen Sie Geld und Sprit

Mit Ihrer Fahrweise beeinflussen Sie den Verbrauch

Wenn Sie Ihr Auto konsequent energieeffizient lenken, schonen Sie Ihre Finanzen. So sollten Sie frühzeitig in den nächsthöheren Gang schalten, der Tipp gilt bereits ab 2000 Umdrehungen die Minute. Zurückschalten sollten Sie erst kurz bevor der Motor anfängt zu ruckeln. Schalten Sie einen Gang tiefer, müssen Sie Gas geben und verbrauchen damit Sprit. Nach Messreihen des Automobilclubs ADAC differiert der Spritbedarf zwischen zwei Gängen um bis zu zwanzig Prozent. Zudem empfiehlt sich eine ruhige, gleichmäßige Fahrweise. Meiden Sie ständiges Beschleunigen und Abbremsen, zum Beispiel auf der Autobahn. Verzichten Sie lieber auf Überholmanöver und versuchen stattdessen Ihr Tempo zu halten.

So realisieren Sie zusätzliches Einsparpotenzial

Am stärksten senken Sie die Spritkosten, wenn Sie ein sparsames Auto kaufen. Informieren Sie sich über den Verbrauch auf hundert Kilometer, Sie werden enorme Unterschiede zwischen den Fahrzeugen feststellen. Die Nutzung von Komfort im Auto sollten Sie kritisch hinterfragen. Heizungen und Klimaanlagen sorgen zwar für angenehme Temperaturen, sie erhöhen aber auch den Spritbedarf. Das Gleiche trifft auf unnötiges Gewicht zu. Schwere Gegenstände sollten Sie nicht lange im Auto belassen, sondern beizeiten ausladen. Noch negativer wirken sich außen angebrachte Transportmittel wie Fahrradständer aus. Leihen Sie im Urlaub lieber Räder aus. Prüfen Sie zusätzlich regelmäßig den Reifendruck. Zu geringer Luftdruck führt nicht nur zu unnötigem Verschleiß, sondern aufgrund des höheren Rollwiderstands auch zu mehr Spritverbrauch. Schließlich sollten Sie den Tankstellenbesuch planen, die Preise unterscheiden sich je nach Region und Anbieter erheblich. Eine Visite auf Informationsportalen lohnt sich. Eine günstige Tankstelle suchen Sie zum Beispiel auf billig-tanken.de.

Spritkosten senken: So erreichen Sie dieses Ziel

Möchten Sie weniger Geld für die Tankrechnungen ausgeben, stehen Ihnen eine Reihe an Ansatzpunkten offen: Entscheidende Bedeutung kommt Ihrer Fahrweise zu, fahren Sie untertourig und gleichmäßig. Achten Sie beim Fahrzeugerwerb auf Sparsamkeit, setzen Sie Heizung und Klima nicht bedenkenlos ein, verzichten Sie möglichst auf Fahrradständer und kontrollieren Sie den Reifendruck. Zudem sollten Sie gezielt billige Tankstellen anfahren.

Bild: Sergej Toporkov – Fotolia