Suzuki-Modelle auf der Internationalen Grünen Woche 2013 in Berlin

Suzuki präsentiert sich aktuell auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin. So stehen der Crossover Suzuki SX4 und der kompakte Suzuki Swift vom 18. bis 27. Januar im Fokus des Messeauftritts.

Auch in diesem Jahr ist Suzuki als einziger Automobilhersteller auf der weltweit größter Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau in Berlin zu Gast. Auf dem 160 m2 großen Stand 122a in Halle des japanischen Allrad- und Kleinwagenspezialisten haben Jäger, Förster, Landwirte, Angler und Naturfreunde die Gelegenheit, die Qualitäten der Suzuki-Modelle unter die Lupe nehmen. Nach dem erfolgreichen Debüt Anfang 2008 stellt dies für Suzuki bereits den sechsten Messeauftritt auf der Grünen Woche dar.

Suzuki 4×4-Versionen auch offroad zu gebrauchen

Die meisten Suzuki Modelle lassen sich von verschneiten Waldwegen oder schlammigen Offroad-Piste nicht beeindrucken: Der Allrad- und Kleinwagenhersteller hält für jedes Geläuf den passenden Untersatz bereit. Die Suzuki-4×4-Fahrzeuge sind auch in schwerem Gelände verlässliche und starke Partner. Im Zentrum des Suzuki-Standes steht neben dem populären SUV SX4, dessen intelligentes Allradsystem für beinahe alle Fahrsituationen gewappnet ist, der kompakte Swift 4×4 mit permanentem Vierradantrieb.

Suzuki Modelle in einmaliger Optik

Diesjährige Hingucker der Ausstellung ist die Suzuki 4×4-Legende Grand Vitara mit Facelift in eigens für die Grüne Woche entworfener Wiesen-Optik und sein sportlicher Stallgenosse Kizashi im – ebenfalls exklusiv für die Messe – Vollchrom-Look. Ferner werden auf dem Suzuki Stand Poitou-Esel und seltene Ziegen aus dem Tierpark Arche Warder e. V. vorgestellt. Mit dieser Zusammenarbeit fördert Suzuki Deutschland auch 2013 wieder den Verein, der sich für den Schutz rarer und vom Aussterben bedrohter Haus- und Nutztierrassen engagiert.