Neue Corvette C7 im Rennsimulator Gran Turismo 5 erleben

Während die neue Corvette Stingray gerade erst enthüllt, können Konsolenzocker an der  Sony PlayStation 3 die Chevrolet Corvette C7 im Rennspiel „Gran Turismo 5“ bereits über die Pisten dieser Welt scheuchen.

Seit Gran Turismo 5 im November 2012 in den Handel kam, haben fast 500.000 Spieler den Corvette C7-Erlkönig um virtuelle Kurse getrieben. Um auch auf dem Bildschirm ein möglichst realitätsgetreues Fahrerlebnis zu bieten, haben Chevrolet und der Gran Turismo-Entwickler Polyphony Digital Inc. kooperiert. Im PlayStation-Store kann die neue Chevrolet Corvette Stingray seit vergangenem Dienstag kostenfrei für die PS 3 heruntergeladen werden und auf einigen weltberühmten Kursen wie dem Daytona International Speedway und dem Nürburgring ihre fahrdynamischen Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Chevrolet Corvette Stingray authentisch nachgebildet

Zur GT5-Corvette sagte Chris Perry, Vice President Chevrolet Marketing: „Durch die einzigartige Kooperation war Chevrolet erstmals in der Lage, Autoenthusiasten und Motorsportfans ein exklusives Fahrerlebnis zu ermöglichen – und das einen Tag nach dem Weltdebüt eines neuen Modells.“ Beim Kreieren der virtuellen Corvette C7 beachteten die Entwickler maximale Detailtreue beim Exterieur und Interieur sowie bei den Fahrcharakteristika – bis hin zu den Schaltpunkten der neuen Siebengang-Handschaltung mit „Active Rev Matching“-Schalterkennung

Corvette C7 längs- und querdynamisch ganz vorn

Auf echtem Asphalt geht die neue Chevrolet Corvette Stingray in unter vier Sekunden auf 60 mph (96,6 km/h) und ermöglicht Kurven-Querbeschleunigungen von bis zu einem „g“. Für strammen Vorwärtsdrang sorgt ein neuer 6,2-l-V8 mit rund 450 PS/ 331 kW Leistung und einem maximalen Drehmoment von cirka 610 Newtonmetern. Weiterhin ist davon auszugehen, dass die Corvette C7 die sparsamste der Modellgeschichte sein wird und den Benzinverbrauch des Vorgängers C6 von 9,0 l/100 km (26 mpg) deutlich unterbietet.