Erste Einblicke ins Innere des Honda NSX

Mit dem zweiten Honda NSX Concept ist auf der North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit die nächste Evolutionsstufe des neuen Supersportwagens zu bestaunen. Erstmalig kann dort auch ein Blick in den Innenraum des NSX geworfen werden.

Das Außendesign des Honda NSX greift das ursprüngliche Konzept zum Großteil auf. So ist auch die aktuelle Version flach und breit geformt. Klare Linien heben die flotten Proportionen hervor, während ausgefallene Details den High-Tech-Charakter vom futuristischen Honda Sportwagen betonen. Entworfen wird der neue NSX von einer internationalen Crew unter der Federführung von Honda R&D America in Los Angeles (Kalifornien) und Raymond (Ohio). In Ohio steht auch das neue Werk, in dem der neue NSX vom Band laufen wird.

Beim Honda NSX sitzt der Fahrer im Mittelpunkt

Wie schon bei der ersten NSX-Generation, die hierzulande vor allem durch Mr. Wulf aus „Pulp Fiction“ bekannt ist, stand für die Honda Gestalter auch bei der Neuinterpretation die Verschmelzung von Mensch und Maschine im Fokus. So sitzt im Honda NSX-Cockpit der Fahrer klar im Zentrum des Geschehens. Er erfreut sich einer herausragenden Rundumsicht, einer optimalen Sitzposition und des intuitiv bedienbaren „Simple Sports Interface“, das die Steuerelemente vom potenten Honda Coupé auf ein Minimum begrenzt.

Neue NSX-Studie auch auf dem Genfer Autosalon 2013.

Für den Vortrieb des Honda NSX sorgen ein direkteinspritzender V6-Mittelmotor und das zeitgemäße Sport Hybrid SH-AWD (Super Handling All Wheel Drive) System. Das Kraftpaket beschert dem Piloten ein völlig neues Fahrgefühl und lässt dabei sowohl die Supercar-typische Dynamik als auch hervorragende Umwelteigenschaften nicht zu kurz kommen. Sein Europadebüt gibt das neue NSX Concept im März beim Genfer Autosalon 2013.