Der Toyota Aygo bringt die X-Scouts zu den Trends

Der Aygo ist eines der erfolgreichsten Toyota Modelle in Europa. Auch die Kölner Zeitung „Express“ schätzt den kleinen Flitzer und hat daher die seit November 2010 bestehende Kooperation mit Toyota Deutschland verlängert.

Zwei Toyota Aygo machen seit zwei Jahren die X-Scouts vom Express mobil. Die X-Scouts sind junge Reporterinnen und Reporter im Alter von 16 bis 25 Jahren, die im Express über Trends in der Kölner Szene berichten. Dazu sind sie reichlich in der Stadt unterwegs, sowohl im Tag- als auch im Nachtleben der Rheinmetropole. Seit 2010 sorgt der japanische Automobilhersteller für die Mobilität der jungen Journalisten im Job, kürzlich wurden in bei Toyota Deutschland in Köln-Marsdorf zwei neue AYGO an die X-Scouts ausgehändigt.

Das Aygo-Duo erwies sich als äußerst zuverlässig

Zum Einsatz der beiden Toyota Kleinwagen sagte Bernd Peters, zuständiger Redakteur vom Express: „Die Aygo bringen die Scouts zu Terminen im Clubleben, in der Musikszene oder zu Sport-Events. Und wir haben bereits wieder einige coole Ideen für spezielle Veranstaltungen rund um unsere neuen Flitzer!“ Auch die jungen X-Scouts haben die beiden Toyota Aygo ins Herz geschlossen, wie Jenny schildert: „Die Autos sind total cool, sie haben uns in den letzten zwei Jahren nie im Stich gelassen! Ich freue mich schon auf die Neuen.“

Toyota Aygo Cool derzeit ab 8.990 Euro erhältlich

Seit Marktstart des Aygo 2005 hat der als Zwei- oder Viertürer lieferbaren Cityflitzer weltweit mehr als 580.000 Kunden überzeugt. Wie den smart fortwo oder den VW up befeuert den Toyota Aygo ein Dreizylinder-Reihenmotor, der in den Jahren 2008 bis 2010 zur ENGINE OF THE YEAR ernannt wurde. Der 50 kW/ 68 PS starke Benziner verbraucht 4,4 l/100 km, was einem CO2-Ausstoß von 102 g/km entspricht. Damit ist er einer der CO2-Zwerge der Toyota-Modelle. Aktuell bieten die Toyota Händler das Sondermodell „Aygo Cool“ an. Der Toyota Aygo Preis startet hier ab 8.990 Euro.