CO2-Ausstoß von Volvo XC60 und Volvo XC70 auf 139 g/km gedrückt

Die Volvo Car Corporation konnte den Verbrauch und das entsprechende Emissionsverhalten der beiden Fünfzylinder-Turbodiesel mit 2,0 Liter Hubraum bei Volvo XC60 und Volvo XC70 weiter optimieren.

Dadurch geht der CO2-Ausstoß der Volvo SUV um bis zu 10 g/km zurück. In den Modellen Volvo XC60 D3, Volvo XC60 D4 sowie Volvo XC70 D4 betragen sie nun 139 g/km. Der entsprechende Spritverbrauch beträgt jeweils 5,3 l/100 km. Modifiziert wurden die Volvo D3 und Volvo D4 Fünfzylinder-Diesel mit 136 PS/ 100 kW beziehungsweise 163 PS/ 120 kW. Die neuen Verbrauchs- und Emissionswerte für die derartigen Versionen des XC60 und des XC70 wurden dabei jeweils mit dem manuellen Schaltgetriebe ermittelt.

Bei Volvo XC60 und Volvo XC70 Verbrauchs-, keine Performance-Minderung

Verbrauchs- und Emissionswerte der beiden Volvo SUV ließen sich vor allem durch ein optimiertes Verbrennungsverhalten sowie Detailmodifikationen an der Motorsteuerung verringern. Die neuen Volvo Diesel-Versionen gehören damit zu den sparsamsten Vertretern in ihren jeweiligen Segmenten. Die Überarbeitung des Verbrauchs- und Emissionsverhaltens, die anlässlich der Nachhaltigkeitsstrategie Drive-E erfolgte, beeinflussen nicht die Fahrleistungen der jeweiligen Volvo XC60- und Volvo XC70-Modelle.

XC60 und XC70 ganz im Sinne von Drive-E überarbeitet

An Volvo XC60 und Volvo XC70 stellt Drive-E ist nicht nur irgendein Label dar. Die Bezeichnung steht bei der Volvo Car Corporation als unverwechselbare Marke für zeitgemäße und nachhaltige Antriebskonzepte zur Verringerung des Verbrauchs und den Schadstoffausstoß. Das trifft auf alle aktuellen Motoren der Schweden mehr als je zuvor zu – nicht nur auf die Diesel von XC60 und XC70.