Der neue Mazda CX-5 feiert Premieren-Party

Mit dem CX-5 beginnt die japanische Qualitätsmarke ein neues Kaptitel: Die offizielle Markteinführung des kompakten Crossover-Modells feiert Mazda Deutschland am 28./29. April 2012 bundesweit mit einer Premieren-Party in den Showrooms der Mazda Händler.

Wer den neuen Mazda CX-5 kennen lernen und reichlich Probe fahren dem bietet sich in den Verkaufsräumen der Mazda Autohäuser dazu ausführlich Gelegenheit. Die Ingenieure der Marke haben unter der Bezeichnung SKYACTIV Motoren, Getriebe, Karosserien und Fahrwerke entworfen, die den Käufer ein neues Niveau an Fahrvergnügen und Sparsamkeit offerieren. Die Preisliste für den CX-5 startet bei 23.490 Euro.

Mazda CX-5 mit drei Motoren lieferbar

Im CX-5 gibt’s den neuen 2,2-Liter SKYACTIV-D Dieselmotor in zwei Leistungsstufen: mit 110 kW/150 PS sowie in einer Version (nur mit Allradantrieb) mit 129 kW/175 PS. Der kleinere Selbstzünder genehmigt sich mit Vorderradantrieb und Sechsgang-Handschaltung nur 4,6 Liter Diesel, was einem CO2-Austoß von 119 g/km gleichkommt. Damit gehört der neue Mazda CX-5 der Spitze der europäischen Kompakt-SUV-Klasse an. Benziner-Fans bekommen das Mazda SUV mit neuem 2,0-Liter-SKYACTIV-G-Motor. Bei einer Leistung von mit 121 kW/165 PS verbraucht er im Schnitt 6,0 Liter, emittiert also 139 g CO2/km.

CX-5 bietet innovative Klappstühle

Der Mazda CX-5 fällt innen ungeachtet seiner kompakten Außenabmessungen bemerkenswert geräumig aus. Im Fond des Mazda SUV findet das einmalige Karakuri Sitzsystem Verwendung, das weltweit erstmalig in dieser Fahrzeugklasse ab der Ausstattung Center-Line ein dreigeteiltes Umklappen der Fondsitze im Verhältnis 40:20:40 ermöglicht. Das im CX-5 verbaute Infotainmentsystem ist leicht zu handhaben und besteht aus einem 5,8-Zoll-Touch-Farbbildschirm. Das Bluetooth-fähige System weist über einen USB-Port und kann ebenfalls ab der Ausstattungslinie Center-Line an einem iPod angeschlossen werden.