Die ersten Opel Ampera gehen jetzt in Kundenhand

Mit der Auslieferung des Opel Ampera an Kunden beginnt Opel eine neue Ära der Mobilität. Für das komplett alltagstaugliche Elektroauto mit Range Extender wurden europaweit bereits jetzt gut 6.000 Bestellungen getätigt.

Der Opel Ampera erfreut sich nicht nur großer Nachfrage, sondern wurde auch mit viel Lob von Experten, Medien und sogar von anderen Herstellern bedacht. Das Opel Elektroauto heimste bisher rund 30 internationale Preise ein und steht im Finale des Car of the Year 2012-Awards. „Wir freuen uns über die Begeisterung unserer Ampera-Kunden und sind zuversichtlich, das Verkaufsziel von 10.000 Fahrzeugen in diesem Jahr zu erreichen,“ teilte Enno Fuchs mit, Director E-Mobility bei Opel. „Erste Marktanalysen haben ergeben, dass mehr als 60 Prozent der Ampera-Kunden vorher Fahrzeuge von Premiumherstellern gefahren sind.“

Die ersten im Ampera

Die Motivation zum Kauf des Opel Ampera lag für etliche Kunden in dem Wunsch begründet, zu den Ersten zu zählen, die rein elektrisch mit der innovative Range Extemder-Technologie unterwegs sind. Sie werden damit Teil einer wegweisenden Entwicklung in der Elektromobilität, bei die Rüsselsheimer eine Führungsrolle eingenommen haben. Unfallsorgen müssen sich die Käufer auch nicht machen: Bei den unabhängigen Crashtests im EuroNCAP (European New Car Assessment Programme) kam der Ampera aufs Spitzen-Ergebnis von fünf Sternen in der Fahrzeugsicherheit.

Opel Ampera bei Firmen beliebt

Zu den bedeutsamsten Märkten des Ampera gehören Deutschland, Großbritannien und die Benelux-Länder. Die meisten Bestellungen flattern zurzeit von Fuhrpark-Betreibern und Geschäftskunden ins Haus. Zu den charakteristischen Flottenkunden zählen große Leasingunternehmen, die bereits etliche Opel Ampera in ihren Fahrzeugpark eingegliedert haben. Unter diesen sind Lease Plan, ALD und Europcar. Auch einige internationale Unternehmen haben das Opel Elektroauto, ein Schwestermodell des Chevrolet Volt, geordert und stellen damit ein grünes Bewusstsein zur Schau.