Honda Frühstück 2012 – Stargast ist der neue Civic

Auf das jährliche Honda Frühstück wurde nicht nur über die Presse, sondern auch in so manchem Honda Forum informiert. Auch wir folgten dem Ruf und besuchten am 11. Februar das Mobil Center in Berlin-Weißensee.

Die Honda Händler nutzen das Frühstück als Gelegenheit, Bestandskunden und Interessierten in ungezwungener Runde bei Musik, schmackhaftem Fingerfood, Schnittchen und einer großen Getränkeauswahl das Angebot und die Neuheiten der Marke zu zeigen – in diesem Jahr der neue Civic. An die Kinder wurde ebenfalls gedacht, neben Ausmalbögen stand für die kleinen – wie auch die großen – Gäste eine Carrera-Bahn bereit. Wer hier über drei Runden Geschick bewies, nahm an einer angesichts der Kälte besonders attraktiven Verlosung teil – das Honda Autohaus „Mobil Center“ in der Weißenseer Gehringstraße verschenkte zwei Reisen in den Süden.

Civic feiert Markteinführung auf dem Honda Frühstück

Doch aus reiner Menschenfreude luden die Honda Händler nicht in ihre Hallen ein; der neue Honda Civic feierte an diesem Samstag seine Markteinführung und sorgte für ein volles Haus, wie Frau Urbat, Marketing im Mobil Center erklärte: „Wir freuen uns sehr, dass sich trotz klirrender Kälte so viele Besucher bei uns eingefunden haben, um den neuen Honda Civic aus nächster Nähe kennenzulernen. Wie erhofft erfreut sich der neue Civic großen Interesses, wir konnten bereits zahlreiche Probefahrten für die nächsten Tage vereinbaren.“ Wer den Kompaktwagen sieht, der hierzulande etablierte Gegner wie Opel Astra, VW Golf  oder Ford Focus herausfordert, versteht die Lust am Honda-Test – der neue Civic gibt sich äußerst dynamisch. Ganz wichtig: Dem Honda Modell ein wenig Zeit geben. Auf den ersten Blick kommt man nicht hinter das komplexe System aus Kanten und Rundungen.

Honda Händler bieten den Civic mit drei Motoren an

Doch fand nicht nur der Honda Civic 2012 beim Honda Frühstück Beachtung: Um den  kleinen Honda Jazz scharten sich die Gäste, und im Werkstattbereich wurden ebenfalls Fahrzeuge ausgestellt, der knackig geschnittene Honda CR-Z und der robuste CR-V. Im picobello geputzten Service-Bereich gab es natürlich auch einen Civic, der aber auf der Hebebühne stand und so einen Blick auf das aufwendige Fahrwerk, vorn mit McPherson-Federbeinen und hinterer Verbundlenkerachse, sowie den komplett verkleideten Unterboden gestattete. Fans klassischer Sauger sollten den Honda Civic 2012 ohnehin auf ihre Einkaufsliste setzten: Downsizing-Motoren mit Aufladung gibt’s hier nicht, dafür Einstiegspreise von 16.950 Euro für das 1.4 i-VTEC-Triebwerk mit 100 PS und 18.950 für den 142 PS starken 1.8 i-VTEC. Der alternativ zu bekommende 150 PS-Turbodiesel ist ab 21.950 Euro lieferbar.