Polizei Berlin führt Opel Ampera Test durch

Unter der Devise „blau fährt grün“ nahm Polizeivizepräsidentin Margarete Koppers gestern insgesamt elf alternativ angetriebene Fahrzeuge entgegen. Toyota Prius, Mitsubishi i-MiEV, Renault Fluence ZE und Kangoo ZE sowie Opel Ampera sollen ihre Eignung für die Polizeiliche Nutzung unter Beweis stellen.

Mit der Beschaffung von Ampera und Co. die Polizei Berlin zur Reduzierung der CO2-Emissionen und damit zum Klimaschutz beitragen. Die Akquise weiterer alternativ betriebener Modelle mit einem Kohlendioxid-Ausstoß unter 120 Gramm pro Kilometer ist in den nächsten Jahren angedacht. Am Tag der Übergabe der Hybrid- und Elektrofahrzeuge unterhielten wir uns mit anwesenden Opel-Mitarbeitern über den Ampera im Staatsdienst.

  • Die beiden Opel Ampera sehen im Polizeidress ja sehr stattlich aus. Hat sich auch etwas unter dem Blech getan?

Ja, natürlich hielten die konstruktiven Verbesserungen der Bodenstruktur im Batteriebereich Einzug. Diese Nachrüstung ließ sich schnell und unproblematisch abwickeln. Einsatzbereit sind die Wagen zum gegenwärtigen Zeitpunkt aber nicht: Wie in die Fahrzeuge unserer Mitbewerber müssen auch die Ampera noch mit polizeispezifischem Equipment wie etwa einer Funkanlage bestückt werden.

  • Mit seinem Range Extender wird der Opel Ampera eine Streifenfahrt nicht wegen Energiemangels plötzlich beenden müssen. Aber wie wirkt sich die polizeispezifische Ausrüstung auf Verbrauch und Reichweite aus?

Zum jetzigen Zeitpunkt wissen wir bereits, dass Lichtbalken die Gesamtreichweite von 500 Kilometern um rund ein Prozent senkt. Über die Auswirkungen der anderen Stromverbraucher Funkanlage, Sirene und Videokamera können wir noch keinen Angaben machen, das muss nun in der Testphase ermittelt werden.

  • Der Polizeidienst ist sehr vielfältig gestaltet. Auf welche Aufgaben wird das Opel Elektroauto treffen?

Laut Polizei sollen der Fluence, der Prius und der Ampera vornehmlich als Funkstreife eingesetzt werden. In diesem Einsatzbereich kann er seine Stärken auch am besten ausspielen: Emissionsfrei und zumindest emissionsarm auf Streifendienst, aber als einziges Elektroauto dank des Range Extenders voll dabei, wenn es ans Eingemachte geht.

  • Was spricht noch für den Ampera als Streifenwagen?

Unter anderem sein geräumiger Kofferraum. Darin finden fast alljene Arbeitsmittel Platz, die in den jetzigen Polizeiautos transportiert werden.

  • Meine Herren, ich danke für das Gespräch und wünsche positive Resonanz!

2 Comments

Leave a Reply
  1. Wow der Wagen schaut superspitze aus! Gefällt mir. Ich hoffe ich sehe ihn mal im Einsatz in Berlin. Hat fast was von diesem Lamborghini Modell in Need For Speed 🙂 Naja gut nur fast 😀

  2. ich bin ihn dienstlich schon gefahren … wow der absolute hammer … hat auf jeden fall was von sci-fi

One Ping

  1. Pingback: