Neuer Kia ceed – erstes Bild

Kia Motors hat das erste offizielle Bild vom neuen Kia ceed herausgegeben. Die zweite Baureihe vom Kompaktwagen kombiniert den Look eines Sportcoupés mit dem Raumangebot und der Alltagstauglichkeit eines fünftürigen Steilheckmodells.

Es dürfte dem neuen Kia ceed 2012 nicht schwer fallen, sich in der umkämpften Kompaktklasse zu etablieren. Durch sein markantes, Außendesign mit eleganten Details wie Chromleisten an den Fenstern und kraftvollen Sicken in der Fronthaube ist der neue cee’d ein auffälliges Auto – und fügt sich ohne weiteres in die mit etlichen Designpreisen prämierte Kia Modellpalette ein. Der Kühlergrill wurde klar nach den aktuellen Kia Designsprache gestaltet, ähnlich flache und aggressiv wirkende Scheinwerfer sind zur zeit auch beim 2013er Ford Fusion auf der internationalen Automesse in Detroit anzutreffen.

Neuer Kia ceed 2012 im Juni im Handel

Beim Kia ceed erweist sich der Innenraum um nicht weniger durchdacht. Ihn kennzeichnet eine ergonomischen und äußerst fahrerorientiert ausgelegte Instrumentensammlung sowie einer konsequent hohen Materialqualität. Zu einem sehr wettbewerbsfähigen Kompaktwagen wird der neue Kia ceed des weiteren durch seine zeitgemäße Technik und die 7-Jahre-Herstellergarantie der Marke. In Deutschland rollt der neue Kia ceed 2012 im Juni als Fünftürer auf den Markt, der Kombi ceed Sporty Wagon hält im September Einzug in die Showrooms der Kia Händler.

Kia ceed soll Verkäufe deutlich ankurbeln

Auf den Kia ceed setzt der koreanische Autohersteller in Deutschland große Stücke, wie Martin van Vugt, Geschäftsführer (COO) von Kia Motors Deutschland berichtet: „(…) Für 2012 streben wir 55.000 Neuzulassungen an. Entscheidend helfen werden uns dabei der neue ceed, der in diesem Jahr als Fünftürer und in der Kombiversion ceed Sporty Wagon auf den Markt kommt, und die 2011 gestarteten neuen Generationen von Picanto und Rio.“

One Comment

Leave a Reply
  1. Für mich war der Ceed schon immer der Golfkiller. Das Auto ist zu diesem Preis großartig. Die Koreaner verstehen ihr Fach!