Mazda Deutschland feiert 40. Geburtstag

Als Auftakt zum Jubiläumsjahr der Mazda Deutschland GmbH gibt’s die Modelle Mazda2, Mazda3, Mazda5 und Mazda6 bis Ende März 2012 ohne Mehrwertsteuer zu erwerben.

Mazda Deutschland hat Grund zum Feiern: 2012 jährt sich die Gründung der deutschen Mazda-Tochter zum 40. Mal. Ungeachtet, dass der runde Geburtstag eigentlich erst im November 2012 ist, können die deutschen Kunden schon ab Jahresanfang mitfeiern. Unter der Devise „Happy Mehrwertsteuer 2012“ offeriert der Produzent die Modelle Mazda2, Mazda3, Mazda5 und Mazda6 mit einem Kundenrabatt in Höhe des in der unverbindlichen Preisempfehlung inbegriffenen Mehrwertsteueranteils. Das Angebot der Mazda Händler gilt bei einer Zulassung noch bis zum 31. März 2012.

Deutsche Mazda Händler seit 1972 im Rennen

Die Verkaufsoffensive von Mazda Deutschland stellt den Anfang für das Jubiläumsjahr von dar, das in den Folgemonaten mit anderen attraktiven Angeboten aufwarten wird. Breite Werbeaktionen in allen Medien sowie im Internet unter www.40JahreMazda.de flankieren die Geburtstagsfeierlichkeiten. Als einer der ersten japanischen Autohersteller begann Mazda Motors Deutschland 1972 – 52 Jahre nach der Konzerngründung – mit dem Vertrieb in der BRD. Sieben Mitarbeiter einschließlich des Geschäftsführers zogen in die erste, 545 Quadratmeter messende Niederlassung in Hilden bei Düsseldorf.

Mazda Deutschland 35 Jahre in Leverkusen ansässig

Die Mazda Händler konnte bei der Erschließung des deutschen Marktes auf die Mittelklasse-Limousine Mazda 616 und den wenig später lancierten Kleinwagen Mazda 1000/1300 setzen. Beide Mazda Modelle glänzten mit europäisch anmutendem Design und umfangreicher Ausstattung zu günstigen Preisen. Im Jahr 1977 zog das mittlerweile auf über hundert Mitarbeiter gestiegene deutsche Mazda Team nach Leverkusen-Hitdorf um, wo die Zentrale von Mazda Deutschland bis heute ansässig ist.