Die Automobil-Industrie wächst: Branche im Internet-Boom

Auch wenn auf vielen Seiten und in der Presse zu lesen ist, dass es die Automobilindustrie schwer hat, scheint das nur bedingt zu stimmen. Schon seit Jahren setzt die Automobilindustrie auf viele kleine Zulieferer.

Durch die Menge ist der Fahrzeughersteller nicht von einem Zulieferer abhängig, was eine gewisse Sicherheit verspricht. Spannend ist, dass sowohl die Deutschen als auch die asiatischen Fahrzeughersteller immer neue Zulieferer suchen. Und das, obwohl weniger produziert werden soll. Um die Zulieferer zu finden, verwenden die Hersteller immer mehr das Internet.

Einige Online Marketing Agenturen haben sich bereits darauf eingestellt und bieten Suchmaschinen Seminare für die Automobilbranche an. Mit diesen Seminaren soll es den kleinen Zulieferern besser gelingen von den großen Konzernen gefunden zu werden, um ebenfalls ein Stück vom Kuchen ab zu bekommen.

Automobilbranche erfährt Internetboom

Vor allem in den letzten Jahren sind dank Abwrackprämie viele neue Autos gekauft worden. Ein Großteil der Käufer und Käuferinnen hat sich zu Beginn nicht direkt zu verschiedenen Händlern begeben, sondern vorab im Internet Informationen eingeholt. Wer nicht direkt auf ein Fahrzeug oder Hersteller festgelegt war, hat so in aller Ruhe von zu Hause aus das eine oder andere Fahrzeug unter die Lupe nehmen können.

Internetseiten von Herstellern, die nicht nutzerfreundlich gewesen sind, sind später auch als Kaufmöglichkeit bei einigen Kunden nicht mehr in Betracht gekommen. Durch die Suchmaschinenoptimierung wäre es möglich gewesen, auch die Usability für die Kunden zu verbessern und noch mehr Potenziale zu nutzen. Vor einer ähnlichen Herausforderung stehen nun die Zulieferer, die allerdings von den Herstellern gefunden werden müssen.

Neue Designs finden

Auch wenn namenhafte Firmen eigene Designer beschäftigen, ist es wichtig, sich inspirieren zu lassen. Und Formen und Technologien aus anderen Bereichen finden immer einen Platz im Auto. Designer lassen sich daher auch von technischen Möglichkeiten inspirieren, die sie im Internet sehen. Nicht jede Erfindung muss aus der Feder der Hersteller selbst stammen. Daher beschäftigen sich alle Hersteller mit dem Inhalt des Internets und haben bereits eigene Abteilungen, um das nächste Auto besser am Markt zu platzieren als die Konkurrenz.