Opel Zafira 2011 auch mit Erdgas-Antrieb zu bestellen

Im Erdgasbetrieb kommt der vollwertige Siebensitzer auf einen Aktionsradius von 530 Kilometer. Beim Opel Händler ist die ab sofort bestellbare Erdgasversion des Zafira Tourer ab 27.950 Euro erhältlich.

Kaum feierte der neue Opel Zafira Tourer seine Weltpremiere auf der 64. IAA in Frankfurt, baut Opel schon das Motorenangebot seines neuen Zafira um einen hocheffizienten und umweltfreundlichen Alternativ-Antrieb aus. Im Januar 2012 bereichert eine neue Erdgas-Version das Portfolio vom neuem Rüsselsheimer Flexibilitätschampion. Im Gasmodus sind 530 Kilometer Reichweite möglich – Klassenbestwert. Wie schon sein Vorgängermodell hat der Zafira Tourer Opels monovalentPlus-System mit einem 14 Liter fassenden Benzin-Reservetank an Bord, der 150 weitere Kilometer Aktionsradius gewährleistet.

Zafira CNG macht 200 Sachen Spitze

Der Opel Zafira Tourer 1.6 CNG Turbo ecoFLEX mobilisiert 110 kW/ 150 PS und maximal 210 Nm Drehmoment. Damit kommt der Opel Van auf ein Spitzentempo von 200 km/h. Der neue Opel Zafira genehmigt sich dabei im kombinierten Zyklus 4,7 Kilogramm (7,2 kbm) Erdgas auf 100 Kilometer, sechs Prozent weniger als der Vorläufer Zafira CNG. Die CO2-Emissionen des Euro-5-Aggregats ging gegenüber diesem um 10 auf 129 g/km zurück. Der Gasmotor lässt sich auch mit Biogas oder einer beliebigen Mischung aus Biogas und Erdgas betreiben. Wer zu 100 Prozent Biogas als Treibstoff nutzt, erhält eine beinahe neutrale CO2-Bilanz.

Opel Zafira dank erdgas ein Schnäppchen im Unterhalt

Die im aktuellen Zafira 1.6 CNG auf 530 Kilometer erhöhte Gas-Reichweite stellt ein Plus von rund 25 Prozent verglichen mit dem Vorgänger dar und ist in erster Linie auf einen neuen Leichtbau-Tank mit 25 anstelle von 21 Kilogramm Fassungsvermögen und auf einen verbesserten Antriebsstrang zurückzuführen. Gasbetriebene Autos wie der neue Opel Zafira weisen deutlich geringere Betriebskosten als ihre Pendants mit Ottomotoren auf und glänzen wegen der nur noch geringfügigen Kraftstoffpreis-Unterschiede auch als attraktive Diesel-Alternative. In Deutschland kost Erdgas etwa 50 Prozent weniger als Benzin.