Auto selbst reparieren oder reparieren lassen?

Eine Autoreparatur kann ganz schön ins Geld gehen – selbst eine einfache Inspektion kostet schnell einige Hundert Euro. Dabei sind die Lohnkosten meist der größte Kostenfaktor. Wer selbst Hand anlegt, kann dabei einiges sparen.

Im Handel sind Reparaturhandbücher erhältlich, die speziell für jeden Fahrzeugtyp die notwendigen Handgriffe darstellen. Darin wird das nötige Wissen in einfachen Schritten erklärt.

 Autoreparatur durch Selbsthilfewerkstatt

Weil für viele Tätigkeiten eine Hebebühne erforderlich ist, ist eine Selbsthilfewerkstatt empfehlenswert. Für nur wenige Euro pro Stunde kann häufig nicht nur Werkzeug benutzt werden, oft gibt es dazu auch fachmännischen Rat.

Tätigkeiten wie Öl oder Luftfilter wechseln können auch von Neulingen durchgeführt werden. Dabei ist die Ersparnis nicht nur wegen der Arbeitskosten hoch: Werkstätten füllen häufig ungefragt ein sehr teures Öl ein und verdienen auch bei den Teilen selbst noch mit.

Besonders bei Vertragswerkstätten sind Ersatzteile ein heikles Thema, weil nur Originalteile des Herstellers eingebaut werden.  Wer nur die Materialkosten zu tragen hat und diese Teile bei www.ps-autoteile.de kauft, zahlt gegenüber der Werkstatt nur einen Bruchteil. Auch andere Arbeiten wie das Auswechseln eines Auspuffs oder der Räderwechsel auf Winterreifen kann schnell und einfach selbst durchgeführt werden.

Autowerkstatt lohnt sich bei größeren Mängeln

Bei komplexeren Reparaturen ist die Situation dagegen schwieriger. Zum einen sollten sicherheitsrelevante Bauteile wie die Bremsen nur von ausgebildeten Fachleuten gewartet und instand gesetzt werden, zum anderen wird häufig fundiertes Fachwissen benötigt.

Denn bei anderen Defekten dürfte die Fehlerdiagnose für den Laien zu schwierig ausfallen. Denn zu den häufigsten Ausfällen bei modernen Fahrzeugen gehören Elektronikdefekte. Doch um der Ursache auf die Schliche zu kommen, werden Fehlerdiagnosegeräte benötigt, die für viele Fahrzeugtypen sogar spezifisch sind.

Eine Anschaffung ist sogar für viele freie Werkstätten zu teuer, für den Privatmann lohnt sie sich auf gar keinen Fall. Hier sollte eine Reparatur in der Vertragswerkstatt erfolgen, zumal die Teile ohnehin nicht im freien Handel verfügbar sind und vom Hersteller bezogen werden müssen.