Jeep Wrangler bekommt neuen V6-Benziner

Der neue Motor für Jeep Wrangler und Jeep Wrangler Unlimited glänzt mit mehr Leistung und Drehmoment, vereint Kraftstoffeffizienz mit erheblichen Fortschritten bei Offroad-Performance und Onroad-Fahrdynamik.

„Der Jeep Wrangler, das fähigste und kultigste Fahrzeug der Welt, hat ein neues Herz, aber die gleiche spirituelle Seele;“ erklärte Mike Manley, Präsident und CEO der Marke Jeep und COO der Chrysler Group LLC für den asiatischen Markt. „Das neue Triebwerk vermittelt ein neues, kultivierteres Onroad-Fahrerlebnis, verbunden mit verbesserter Effizienz, mehr Leistung und mehr Drehmoment. Damit bietet der zwei- und viertürig lieferbare Wrangler eine einzigartige Kombination aus effizientem Design, Open-Air-Freiheit, optimiertem Fahrverhalten, Alltagstauglichkeit  sowie konkurrenzlosen Fähigkeiten im Gelände. Er ist das ultimative Fahrzeug für jedes automobile Abenteuer und setzt in seinem Metier erneut eine Bestmarke.“

Auch der Wrangler kann Sprit sparen

Dem Jeep Wrangler verschafft das neue 3.6-l-Pentastar-Triebwerk der Chrysler Group, das von angesehenen US-Automedien zu den Top Ten-Motoren gekürt wurde, eine Leistung von 209 kW (284 PS) und maximal3 47 Nm Drehmoment. Im Vergleich zur 3.8-l-V6-Vorgängerversion stellt das einen Leistungszuwachs von 42 Prozent und ein zehnprozentiges Drehmomentplus dar. Das kommt nicht nur der Fahrdynamik zugute, sondern auch dem Klimaschutz, denn der Benzinverbrauch vom Jeep konnte um fünf Prozent gesenkt werden. Das zugehörige, in Schaltqualität und Leistungsverhalten verbesserte Automatikgetriebe weist jetzt fünf anstatt vier Fahrstufen auf. Alternativ ist – erstmalig in Verbindung mit einem Pentastar V6 – ein manuelles Sechsgang-Schaltgetriebe verfügbar.

Jeep Wrangler auch mit Turbodiesel lieferbar

Der Wrangler mit zwei und der Wrangler Unlimited mit vier Türen sind in Europa weiterhin in den Ausstattungslinien Sport, Sahara und Rubicon erhältlich. Zusammen mit dem 2011 aufgewerteten Innenraum wurde damit die Modellreihe im Lauf des vergangenen Jahres vollständig modernisiert. So soll der kultige Allradler nicht nur seine jetzigen Anhänger begeistern, sondern auch neue dazugewinnen. Wenn der neue Jeep Wrangler 2011 im November mit dem 3.6-l-V6 in die Showrooms der Händler rollt, ergänzt er im europäischen Verkaufsprogramm antriebsseitig den bekannten 2.8 CRD Turbodiesel.