Zwei Millionen Fiat Panda der aktuellen Generation gebaut

Im polnischen Werk Tichy der Fiat Group Automobiles rollte vor kurzem der zweimillionste Fiat Panda der aktuellen Modellreihe vom Band. Dieser Meilenstein ist ein Fiat Panda 4×4 Cross in der Farbe Pasodoble Red.

Der Fiat Panda der aktuellen zweiten Baureihe wird seit 2003 gebaut und ist in weltweit 76 Staaten erhältlich, darunter in Russland, Mexiko und Japan. In seiner Klasse steht der Panda nicht nur auf den Verkaufslisten im Mutterland Italien ganz oben. In den ersten sechs Monaten 2011 stellte das praktische Citycar mit einem Marktanteil von 16,6 Prozent in seinem Segment außerdem das meistverkaufte Fahrzeug Europas (EU und EFTA) dar.

Der besondere Fiat Panda 4×4

Beim zweimillionsten Fiat Panda handelt es sich um die Fiat Panda 4×4-Version Cross, die ausschließlich mit dem 55 kW/ 75 PS starken Turbodiesel 1.3 Multijet 16V zu bekommen ist. Mit ihm beschleunigt der Allrad-Panda in 16, 1 Sekunden von 0 auf 100 km/h und verbraucht kombiniert im Schnitt 4,9 Liter Diesel, was einem CO2-Ausstoß von 128 g/km entspricht. Erkennbar ist der Panda Cross an den in die Stoßstange integrierten Nebelscheinwerfern, Scheinwerferwaschanlage und den 15-Zoll-Alufelgen. Auf und neben der Straße sorgen die elektronische Differenzialsperre, das serienmäßige ESP und das Audiosystem mit MP3-Player für sichere wie kurzweilige Reisen

Alternative Antriebe im Fiat Panda

Der Fiat Panda wird bei Auto Poland in Tichy, einem der modernsten Automobilwerke Europas, montiert und ist in zahlreichen verschiedenen Modellvarianten lieferbar. Zu bekommen sind unter anderem modernste Benzin- und Turbodieselmotoren, zudem eigens an Erdgas und Autogas angepasste Aggregate. Neben dem regulären Frontantrieb gibt es  bestimmte Versionen auch als Fiat Panda 4×4 mit Allradantrieb. Darin gleicht die derzeitige Generation des Panda dem 1980 erschienenen Vorgängermodell – von der ersten Generation waren bis 2003 über Millionen Stück verkauft worden.