Fiat Freemont punktet mit Geräumigkeit, Komfort und Flexibilität

Wenn der neue Fiat Freemont 2011 in den Handel kommt, kombiniert er hohe Flexibilität und Funktionalität mit einem unverwechselbaren Stil.

Die Länge des Fiat Freemont von 4,89, die Breite von 1,88 und die Höhe von 1,69 Meter stellen in Kombination mit dem langen Radstand von 2,89 Meter ein großzügiges Platzangebot sicher: Der Gepäckraum hat ein Volumen von bis zu 1.461 Litern; hinzu sorgen über 20 Ablagen für weiteren Stauraum mit einem Gesamtvolumen, das manchen Kleinwagen erblassen lässt. Besonderer Clou ist der übersichtliche Instrumententräger des Fiat Van mit Chromapplikationen, an den sich die Mittelkonsole und das innovative Infotainment-System mit 4,3 Zoll großem Farb-Touchscreen anschließen. Die Audioanlage beinhaltet ein Radio mit MP3-fähigem CD-Player, USB- und AUX-Eingang sowie eine Bluetooth-Freisprechanlage.

Kindersicherheit im Fiat Van

Der neue Fiat Freemont verfügt serienmäßig über sieben Sitze. Die zweite Sitzreihe im Fond wurde gegenüber den Fahrer- und Beifahrersitzen angehoben, die dritte Sitzreihe wiederum gegenüber der zweiten, um allen Insassen ideale Sicht und hohen Reisekomfort zu garantieren. In die zweite Reihe sorgen die aus der Sitzfläche ausklappbaren Sitzerhöhungen für Kinder (Child Booster-System) mit einer um 102 Millimeter erhöhten Sitzposition dafür, dass die Schutzwirkung der Sicherheitsgurte auch bei Kindern optimal zum Tragen kommt. Die vollwertigen Sitze der dritten Reihe sind dank der bis zu 90 Grad weit öffnenden Hecktüren vom Fiat Van und des intuitiv zu bedienenden Verstellsystems einfach zu erreichen.

Fiat Freemont Preis startet bei 25.990 Euro

Im großen Fiat Freemont, der auf dem Dodge Journey basiert, die hinteren Sitze können zudem umgelegt und vollständig im Boden verstaut werden. Das Familienauto wandelt sich so zum Fünfsitzer mit einer völlig ebenen Ladefläche. Auch die zweite Reihe und der Beifahrersitz lassen sich voll umklappen. Der Innenraum des neuen Fiat Freemont bietet damit über als 32 Konfigurationsmöglichkeiten. Den Langstreckenkomfort steigern außerdem die hohe Sitzposition des Fahrers, die ergonomischen Sitze und zahlreiche sinnvolle Ablagen. So birgt die vordere Armlehne ein großes Staufach, in dem sich portable Geräte von außen nicht sichtbar verstauen und per USB, AUX oder 12-Volt-Steckdose aufladen lassen.
Hier die Fiat Freemont Preise der zum Marktstart im September lieferbaren Dieselversionen:

  • Fiat Freemont                      (103 kW / 140 PS)                           25.990 Euro
  • Fiat Freemont Urban          (103 kW / 140 PS)                           27.290 Euro
  • Fiat Freemont Urban          (125 kW / 170 PS)                           28.790 Euro