Infiniti legt in Sachen Sicherheit nach

So stattete Infiniti etwa die Premium-Varianten des FX37 und FX50 mit einer um den prämierten Spurhalteassistenten (LDP – Lane Departure Prevention) ergänzten Sicherheitsausstattung aus.

Damit weist der Infiniti FX in allen drei Motorisierungen – mit dem 238 PS starken V6-Diesel, dem 320 PS starken V6-Benziner oder dem 390 PS starken V8-Benziner – die gleiche Ausstattung auf. Neu im Angebot sind auch eine elektrische Heckklappe sowie frische Farb- und Ausstattungskombinationen. Der 2010 präsentierte und bislang nur in den Dieselmodellen des Infiniti FX verfügbare Spurhalteassistent LDP gehört sofort auch im FX37 GT Premium und S Premium sowie im FX50 S Premium zur Serienumfang. Gegenüber anderen Systemen belässt es der LDP im SUV nicht bei optischen und akustischen Warnungen, wenn der Wagen unbeabsichtigt seine Fahrspur verlässt. Vielmehr sorgt das System der Nobelmarke aktiv für Sicherheit, indem es bei Bedarf selbst den Infiniti sanft in die eigene Spur zurück lenkt.

Zusätzlicher Komfort im Infinti FX

Ab sofort ist der Infiniti FX auch mir elektrischer Heckklappe erhältlich, die das zuvor schon beachtliche Komfortniveau des zusätzlich. Durch den einstellbaren Öffnungswinkel lässt sich die Klappe auch bei beengten Platzverhältnissen gefahrlos öffnen. Das Öffnen und Schließen der Heckklappe ist bequem über einen Schalter am Armaturenbrett, über Bedienknöpfe außen und innen an der Klappe oder per I-Key zu bewerkstelligen. Erstmals hält Infiniti das edle Malbec Black als einen von acht Lacktönen für den FX bereit. Der Mojave Copper ersetzende Farbton hebt den sportlichen Charakter des Lexus RX-Konkurrenten gut hervor. Wie alle FX-Lacke stellt auch Malbec Black einen innovativen „Scratch Shield“-Kratzschutz-Lack dar, der kleine Kratzer selbsttätig eliminiert und so das Farbkleid auch nach Jahren noch wie neu erscheinen lässt.

Infiniti Preise und Ausstattungen

Unter der Haube des Infiniti FX tat sich nichts – wozu auch? 550 Nm maximales Drehmoment im FX30d sind ebenso souverän wie die 390 PS des V8-Motors, die den FX50 in lediglich 5,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen. Bestellungen für den FX des Modelljahres 2011nehmen die Infiniti Händler längst entgegen; die Auslieferungen werden bereits seit dem 1. April 2011 getätigt. Nachfolgend die aktuellen Preise der Nissan-Tochter:

  • FX37 GT – 57.750 Euro
  • FX 30d GT – 57.350 Euro
  • FX37 GT Premium – 63.450 Euro
  • FX30d GT Premium – 63.050 Euro
  • FX37 S – 60.350 Euro
  • FX30d S – 59.950 Euro
  • FX37 S Premium – 66.050 Euro
  • FX30d S Premium – 65.650 Euro
  • FX50 S Premium – 74.650 Euro