Opel Meriva jetzt auch als Color Edition

Der beliebte Opel Meriva wird optisch noch attraktiver. Ein Jahr nach dem Start der Serienproduktion verkauften die europäischen Opel Händler bereits rund 120.000 Exemplare. Damit ist der kleine Van die klare Nummer eins in seiner Klasse.


Jetzt wird der Opel Meriva optisch aufgewertet und kommt als Color Edition mit glänzend lackiertem Dach, dunkel getönten Scheinwerfern mit Kurven- und Abbiegelicht sowie 18 Zoll Bicolor-Alufelgen. Das in den fünf Farben Casablancaweiß, Magmarot, Karbongrau, Starsilber und Henna lieferbare Familienauto der Rüsselsheimer startet ab 19.570 Euro. Die Serienausstattung dieser Meriva beinhaltet Klimaanlage, CD-Radio, Bordcomputer, Lederlenkrad, elektrische Fensterheber vorn, elektrisch justierbare Außenspiegel, Tempomat, stark getönte Wärmeschutzverglasung im Fond und die praktische Flex Rail-Mittelkonsole.

Meriva Color Edition soll weitere Kunden bringen

Das Vorbild für den Opel Meriva Color Edition stellt der erfolgreiche Kleinwagen Corsa Color Edition dar, der mittlerweile einen Anteil von rund 25 Prozent an den Corsa-Verkäufen hat. Die Motorenpalette des neuen Meriva Color Edition entspricht durchweg die Euro-5-Abgasnorm und ist stimmig zur modernen und sportlichen Optik auf Effizienz und Leistung getrimmt. Die Opel-Strategie des Downsizing wird konsequent angewendet. Damit kommt der Minivan auf bessere Fahrleistungen bei deutlich geschmälertem Verbrauch. Die Leistungsspanne der Opel CDTi und Benzinmotoren erstreckt sich von 75 PS bis 140 PS.

Opel Meriva für seien Rückenfreundlichkeit prämiert

Da der Opel Meriva als ein kleiner flexibler Van im automobilen Alltag vielfältigen Einsatz findet, stand die Handhabung unter ergonomischer Hinsicht im Mittelpunkt. Türen, Sitze, Rücksitzsystem und der integrierte Fahrradträger des Meriva wurden so gestaltet, dass sie die Wirbelsäule maximal entlasten. Als der Opel Meriva 2010 für seine FlexDoors, FlexSpace, FlexFix sowie die Ergonomiesitze von den Rückenexperten und -therapeuten der „Aktion Gesunder Rücken e.V.“ (AGR) nach gründlicher Prüfung mit dem AGR-Gütesiegel prämiert wurde, war der Opel Van das erste Auto weltweit, das eine Auszeichnung für sein ergonomisches Gesamtkonzept erhielt.