Golf R gewinnt den TOP GEAR AWARD als Kompaktsportwagen des Jahres

Der Golf R ist das flotteste Modell aus dem Programm des VW Golf. Nun wurde der Power Golf 6 durchaus berechtigt mit einem Preis ausgezeichnet.


Der Golf R wurde kürzlich bei der Verleihung des international anerkannten Top Gear Awards durch die Moderatoren der weltweit erfolgreichsten Automobil-TV-Show zum „Hot Hatch of the Year“ gekürt. Damit Jeremy Clarkson, Richard Hammond und James May ernannten das heißeste Modell vom Golf 6 auch zum heißesten Schrägheck-Kompaktwagen. Der außerordentlich potente VW Golf vermochte es – dank seiner gelungenen Kombination aus hoher Fahrdynamik, einem leistungsstarken Motor sowie erstklassigem Alltagskomfort – in der stark umkämpften Kategorie Konkurrenten wie Ford Focus RS und Opel Astra auf die Plätze zu verweisen.

Fahrspaß pur im Golf 6

Das Topmodell vom Golf 6 lobte die Top Gear Jury in ihrer Begründung nach Kräften: „Der Golf R ist in vielen verschiedenen Bereichen so außergewöhnlich gut, dass Fahrer, Auto und Straße zu einer Einheit werden.“ Der Preis wurde Dr. Hendrik Muth, Leiter Marketing und Kommunikation der Volkswagen R GmbH, übereicht, der die Auszeichnung natürlich allzu gern entgegen nahm: „Dies ist die dritte Generation des Golf R – und die bislang schnellste und ausgewogenste. Im Namen der Volkswagen AG und der Volkswagen R GmbH darf ich mich für den Award und die große Anerkennung bedanken.“

Golf R ist das rasanteste serienmäßige VW-Modell

Der Golf R wiederholt damit den Erfolg des Golf GTI, dem Vorjahressieger in dieser Kategorie. Aus dem VW 2.0 TSI-Motor holt der aufgeladene Golf 6 199 kW (270 PS) und 350 Nm Drehmoment, die er mithilfe des hochmodernem Allradantriebs VW 4MOTION problemlos in Vortrieb umwandelt. Ist der Golf VI R mit dem Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) versehen, absolviert er den Standardsprint von 0 auf 100 km/h in ziemlich zügigen 5,5 Sekunden. Das ist die schnellste Beschleunigung, die Volkswagen bisher in einem Serienauto realisiert hat.

Werbung