ADAC Pannenstatistik – Augen auf beim Autokauf!

Jährlich wird die ADAC Pannenstatistik veröffentlicht, die die Anzahl der Pannen des vorangegangenen Jahres erfasst. Sie sind gespannt, welche Autos am besten abgeschnitten haben? Das erfahren Sie im Folgenden. Quelle: flickR/cole24_

In der Regel ist die Fahrzeugelektronik dafür verantwortlich, dass Wagen liegen bleiben. Und das wohl größte Problem dabei ist die Autobatterie.

ADAC Pannenstatistik – Sieger und Verlierer

Eindeutige Gewinner der vom ADAC durchgeführten Statistik sind die deutschen Fabrikate Mercedes, Audi und BMW, wobei Mercedes in drei Fahrzeugklassen vorne liegt. Aber auch die französischen Modelle haben gut abgeschnitten. Und auch Fiat und VW finden sich relativ weit vorn in der Statistik. Schlecht hingegen schneiden der Chevrolet Matiz und der Smart for Two ab.

Preiswerte Wagen in der ADAC Pannenstatistik vorn

Der Mini ist in der Kategorie „Kleine Klasse“ weit vorn mit dabei. Aber auch der Ford Fusion und der Mitsubishi Colt dürfen sich auf vordere Platzierungen in der Statistik freuen. Auch wenn der Fiat Punto weiter hinten liegt, darf er sich immer noch über das Prädikat „gut“ freuen. Auch die Modelle Sandero und Logan von dem Billighersteller Dacia haben ausgezeichnete Noten erreicht. Wer also keinen großen Wert auf Komfort und Namen legt, ist mit einem zuverlässigen Dacia bestens bedient. Wie ja bekannt sein dürfte, heißt teuer nicht gleich besser. Der ADAC erhebt je nach Gruppe (Kleinwagen, Mittelklasse etc.) andere Noten, sodass eine eins-zu-eins-Übertragen zu falschen Ergebnissen führt. Aber im direkten Vergleich kommen erstaunliche Ergebnisse zutage. Erreichen die Modelle von Dacia und der Mitsubishi Colt ein sehr gutes Ergebnis, kann dabei nur die C-Klasse mithalten. Der 3er und der Audi A4 wurden nur mit einem „gut“ ausgezeichnet und der BMW 5er muss sich sogar mit einem „befriedigend“ begnügen.

Große Familienwagen – Schlechte Ergebnisse

Die Minivans schneiden leider alles andere als gut ab. Wagen mit Qualitätsstaus wie der T5 von VW oder der Viano von Mercedes schneiden im Gegensatz zu den Kleinwagen eher schlecht ab. Nach Angaben der ADAC Pannenstatistik ist man mit den kleinen Minivans noch am besten bedient, obwohl es auch darunter schwarze Schafe gibt. Katastrophale Ergebnisse lieferten der Opel Zafira und der Renault Kangoo ab. Allerdings haben der Meriva von Opel und der Citroen C4 Xsara/Picasso gute und sogar sehr gute Ergebnisse erbracht. Die vom ADAC aufgestellte Statistik bietet stets eine gute Ausgangsmöglichkeit, wenn es um die Anschaffung eines neuen Wagens geht. Sollten Sie Gebrauchtwagen oder neue Autos kaufen wollen, können Sie sich von der ADAC Pannenstatistik bestens beraten lassen.

One Comment

Leave a Reply
  1. Wundert mich nicht, dass Mercedes, Audi und BMW die Sieger der Pannenstatistik sind. Es sind einfach gute Autos. Die sind so stabil gebaut, dass sie einfach auch bei schwierigen Straßenverhältnissen eine gute Figur machen.