Neuer Passat für die USA feiert auf der Detroit Motorshow 2011 Weltpremiere

Neuer Passat für den Nordamerikanischen Markt: mit 280 cm Radstand soll der neue Passat besonders platzbedürftige Kunden ansprechen.


Ein neuer Passat geht in den Vereinigten Staaten ins Rennen um die Kundengunst: Auf dem Messestand der Detroit Motorshow 2011 präsentierte Volkswagen zu Wochenbeginn einen Passat, der speziell für die Vereinigten Staaten entworfen wurde. Ab Mitte August rollt er zu einem Einstiegspreis von etwa 20.000 Dollar-Klasse in die Showrooms der nord-amerikanischen VW Händler: Größer, komfortabler und sparsamer als zuvor soll er dem Toyota Camry Käufer abnehmen. „Er wird neben dem Jetta das Zugpferd und macht Volkswagen zu einem der erfolgreichsten Automobilhersteller Nordamerikas. Der neue Passat hat das Potential zum US-Bestseller“, teilte Dr. Ulrich Hackenberg, Volkswagen Entwicklungsvorstand, mit.

Neuer Passat mit Audi-Einfluss

Kein neuer Passat wies jemals die Außenlänge von 487 cm auf – die Wolfsburger setzen auf äußere Werte: Kaum eine andere Limousine dieser Größe biete zu einem vergleichbaren Preis ein so hohes Technologie- und Qualitätsniveau, gab Dr. Hackenberg während der Pressekonferenz in Detroit weiter bekannt. Laut Herstellerangabe reichten wenige präzise Linien aus, um die Form zu definieren. Allerdings scheint Audi im Bereich der C- bzw. D-Säule Pate gestanden zu haben. Im Interieur weist der neue Passat großzügige Platzverhältnisse auf. Der vergrößerte Radstand ist insbesondere im Fond spürbar.

Der neue Passat ist als TDI äußerst sparsam

Dass ein neuer Passat sich mit den Ausstattungslinien S, SE und SEL altehrwürdiger Mercedes-Nomenklatur bedient – sei’s drum! Schon in der Basisversion kommt der neue Passat serienmäßig unter anderem mit Reifendruck-Kontrollsystem, ESP und ABS mit Bremsassistent, Berganfahrassistent, sechs Airbags sowie Wärmeschutzverglasung. So wird das tempolimitierte Cruisen zum sicheren und komfortablen Fahrerlebnis. Selbst den auch jenseits des Atlantiks existenten CO2-Hysterikern nimmt der VW Passat die Luft: Denn der 103 kW / 140 PS starke Clean Diesel (VW TDI) kommt auf 43 Meilen pro Gallone! Alternativ sind auch der 125 kW/ 170 PS leistende Fünfzylinder-Benziner und ein Sechszylinder mit 206 kW / 280 PS verfügbar.