Lexus Hybrid Kompaktwagen CT 200h

Mit dem Lexus Hybrid Kompaktwagen CT 200h will der Nobelableger von Toyota Premiumflair ins heißumkämpfte Segment bringen. Im Autohaus steht der CT 200h zum Anfang 2011.

Die Lexus Hybrid-Technologie soll nun auch unterhalb von Oberklasse-Limousinen und –SUV angeboten werden: Im CT 200h machen ein 1,8- Liter-Benziner, ein Elektromotor und ein stufenloses CVT-Getriebe gemeinsame Sache. Da das neue Lexus Hybrid-Auto als Vollhybrid konzipiert wurde, kann der CT 200 im „EV“-Modus bis zu zwei Kilometer weit bei bis zu 45 km/h rein elektrisch fahren. Für den alltäglichen Einsatz empfehlen sich im Kompaktwagen die beiden Modi „ECO“ und „NORMAL“. In beiden Fahrzuständen wird so oft wie möglich der Elektrobetrieb genutzt, um den Verbrauch nicht nur der hohen Benzinpreise wegen zu reduzieren.

Lexus Hybrid Auto kann auch sportlich

Die Lexus Hybrid Steuerung reagiert im Modus „ECO“ gedämpft auf Gasbefehle; zudem ist die Klimaautomatik auf einen möglichst geringen Verbrauch ausgelegt. Im Sport-Modus stellt die Steuerung des Hybridantriebs spontane Leistung über den Elektromotor bereit und verbessert so die Beschleunigung. Auch die elektrische Servolenkung EPS des CT 200h spricht spontaner an und vermittelt so ein direkteres Fahrerlebnis. Zwei Details im Innenraum zeigen das Aktivieren des „SPORT“-Modus an: Die Hybrid-blaue Hinterleuchtung der Armaturentafel wechselt automatisch in Rot, und im Kombiinstrument macht die Energiefluss-Hybridanzeige einem Drehzahlmesser Platz.

CT 200h nutzt Lexus RX-Bediensystem

Der Lexus Hybrid Flitzer gibt sich durch langen Radstand und niedrigen Fahrzeugschwerpunkt fahrdynamisch. Das Fahrwerk des CT 200h mit McPherson-Vorderachse und neuer Doppelquerlenker-Hinterachse bietet Agilität und zugleich geschmeidigen Langstreckenkomfort. Im Innenraum weist der eigenständig gestaltete Fünftürer durch gute Verarbeitung, hochwertig anmutende Oberflächen, eine perfekte Ergonomie und eine sportlich-tiefe Sitzposition. Das aus vom Lexus RX bekannte innovative „Remote Touch“-Bediensystem erlaubt die intuitive Ansteuerung von Audio- und Navigationsfunktionen nach dem Prinzip einer Computermaus.