AMI Leipzig 2010: Was auch immer der Autofahrer begehrt

Die Automesse AMI Leipzig 2010 zeigt in Deutschland viel von dem, was auf dem Autosalon Genf präsentiert wurde. So finden freilich viele Deutschlandpremieren statt.

Auf dem Porsche-Stand der Auto Mobil International geben etwa der 911 Turbo S oder der Boxster Spyder ihr nationales Debüt. Bei den Sportwagen fallen weiter der Chevrolet Camaro mit Einführung auf den Automarkt im nächsten Jahr und die neuen Renault Wind und Megane CC auf. Mit Audi A1, Opel Meriva und Ford S-Max gibt es zudem beispielsweise eine Reihe günstige Autos, die die Alltagstauglichkeit in den Vordergrund stellen. Karten für die Auto Show vom 10. bis zum 18. April und weitere Informationen erhalten Sie hier.

Hybrid SUV auf der Messe

SUV werden auf der Messe trotz nehmender Anfeindungen wieder im Zentrum des Interesses stehen, haben viele von ihnen doch nun einen Hybridantrieb wie der neue Porsche Cayenne und VW Toaureg Hybrid. Deren Kritiker müssen nach dem Wegfall ihres wichtigsten Arguments, dem recht hohen Verbrauch konventioneller SUV, nun schweigen. Den alternativen Antrieb der auf der AMI 2010 gezeigten Fahrzeuge können sie indes nicht schlechtreden, preisen sie doch den Toyota Prius als umweltfreundliches Auto schlechthin an.

AMI 2010: VW und BMW

Volkswagen wartet wie BMW gar mit Weltpremieren auf: Der neue 5er Touring wird vorgestellt. Der BMW Kombi kommt im September in die Autohäuser. Zudem buhlen die Faceliftversionen von 3er BMW und X5 um das Publikumsinteresse. Die Konkurrenz aus Wolfsburg und Ingolstadt zeigt auf der AMI Leipzig mit dem VW Touran und Audi TT ebenfalls das Ergebnis von Modellpflege-Aktionen. Mit dem VW Amarok, dem Cross Golf und dem Cross Polo debütieren weiterhin drei Offroad-Fahrzeuge, von denen ersteres auch nicht nur lediglich aussieht wie eines.