Citroen DS2 – die Retroente kommt

Mit dem Retro-Kleinwagen DS2 will Citroen die Ente wieder aufleben lassen. Dass „DS“ einst das Topmodell auszeichnete, müssen wir da offenbar wohlwollend übersehen: mit dem Citroen DS3 gab es das schon einmal.

Was auf der IAA 2009 als Citroen REVOLTe Concept Car begann, nimmt ernsthafte Züge an. Der vom 2CV Charleston abgeleitete Seitenschwung war schon am Showcar zu finden, ein seriöser Kühlergrill, der sowohl die Ente als auch das aktuelle Citroen-Design sichtbar wie ansehnlich zitiert, bisher nicht. Dafür fehlt an der Citroen DS2 der vom Konzeptauto genutzte Hybrid-Antrieb. Doch das muss kein Fehler sein, wie sich gleich darstellen wird. Was jedoch in den Augen vieler einen Mangel ausmachen dürfte, ist das Nichtvorhandensein des vom Citroen 2CV bekannte und beliebte Stoffrolldach, das auch dem ersten Twingo zu Popularität verhalf.

Citroen DS2 günstiger als Citroen C3

Der Citroen DS2 geht sehr auf das Enten-Vermächtnis ein: So ist der DS2 traditionsbewusst zum kleinen Preis zu haben. Der Kleinwagen mit der Bodengruppe des Citroen C3 kommt mit 13.000 Euro günstiger als der Technikspender daher. Unter der Haube knattern natürlich keine Zweizylinder mehr. Stattdessen verrichten hier dreizylindrige Benziner zwischen 70 und 100 PS sowie – ein Novum in den Duck Tales – ein Citroen HDI-Diesel mit 70 Pferden ihren Dienst. Auch hier also: Sparsamkeit. Anti-Atomkraft-Aufkleber werden am kleinen Franzosen ebensowenig zu finden sein wie die skurrilen Klappfenster. Dafür ist der DS2 eindeutig zu sehr auf „Style“ festgelegt.

DS2 weniger schwankfreudig als Citroen Ente

Der DS2 als Nachfolger eines Autos mit recht freistehenden Kotflügeln musste ähnlich wie der VW New Beetle erheblich moderner ausfallen als das Vorbild; alles andere wäre unter anderem aus Sicherheitsgründen nicht zeitgemäß. Doch die Kotflügel sind durch scharfe Falze immer noch klar genug angedeutet. Im Gegensatz zu seinen Retrokollegen Fiat 500 und Mini ist der Citroen DS2 standesgemäß mit vier Türen versehen, von den die hinteren als Selbstmördertüren konzipiert sind. Was die Abbildungen vermuten lassen, dürfte erst eine Probefahrt offenlegen: der DS2 liegt so tief, dass er nicht wie die altehrwürdige Citroen Ente einem Fischkutter im Sturm gleich mit bedenklicher Seitenneigung um die Kurve schaukelt.