VW Golf GTD – GTI mit Dieselmotor

Der neue Golf GTD ist eigentlich der Diesel- Zwillingsbruder des GTI. Aussehen wie auch die Fahrleistung sind sehr identisch. Der Klang ist jedenfalls satt, wie man es von einem GT erwartet.

Äußerlich bestehen zwischen GTD vom GTI kaum nennenswerte Unterschiede. Das Sportfahrwerk ist um 15 Millimeter tiefer gelegt, 17-Zoll-Felgen mit 225/45 R 17 Reifen wurden verwendet, die Front ist die gleiche und auch die senkrecht stehenden Nebelscheinwerfer sowie die normalen Scheinwerfer sind identisch. Am Heck besitzt der GTD ein verchromtes Doppelauspuffrohr.

Der GTD schafft es in 8,1 Sekunden von null auf 100 Sachen. Der Topspeed liegt durch das Doppelkupplungsgetriebe bei 220 km/h. Zwei Liter Hubraum besitzt der VW-Diesel-Flitzer, der der mit Direkteinspritzung und Abgasturbo auf eine Leistung von 125 kW / 170 PS kommt. Das maximale Drehmoment an die Vorderachse liegt bei 350 Newtonmeter. Der Verbrauch ist sehr gering. Durchschnittlich verbraucht er nur 5,3 Liter auf 100 km.

Innen ähnelt der GTD seinem Zwillingsbruder fatal. Serienmäßig eingebauten Sportsitze, ein griffiges, unten abgeflachtes Lederlenkrad, Chromeinfassungen, Schriftzug, sowie der klassisch karierte GTI-Sitzbezug sind charakteristisch wie im GTI.

Seriell ist auch eine Klimaautomatik an Bord, die Multifunktionsanzeige für den Bordcomputer und ein Radiosystem. Bei der Automatikversion befinden sich Schaltwippen am Lenkrad. Beheizte Scheibenwaschdüsen, Parksensoren vorn und hinten und weitere Features bekommt man für den Grundpreis von 27 475 Euro.