Neues BMW 3er Coupé zur IAA 2009?

Auf der IAA 2009 wird BMW sowohl ein aufgefrischtes 3er Coupé als auch ein Cabriolet präsentieren. Ein kleines Facelift mitten im Produktionszyklus ist ja nicht ungewöhnlich, aber erste Fotos zeigen das neue BMW 3er Coupé dermaßen getarnt, als gelte es, Umwerfendes zu verstecken.

Leider ist es bis zur Internationalen Automobilausstellung 2009 in Frankfurt am Main noch lange hin. Erst im Herbst wird BMW zeigen, was es am neuen BMW 3er Coupé zu sehen gibt. Bis dahin muss der Blick aufs bekannte Modell genügen.

All jene Heimlichtuerei, die es jedem jenseits der Entwicklungsabteilung des Münchener Traditionsunternehmens schwer macht, sich ein konkretes Bild vom „Neuen“ zu machen, wäre ja nicht nötig, wenn BMW nicht auch tatsächlich bei dem Erlkönig etwas zu verbergen hätte.

Große Veränderungen oder feine Unterschiede? – Das BMW 3er Coupe

Erwartet wird ein leichtes Facelift sowohl an der Front, wie auch an der Heckschürze. Vielleicht werden auch die Scheinwerfer und die Heckleuchten einen neuen Feinschliff erhalten. Und BMW wäre nicht BMW, wenn die Münchener nicht auch bei der Serien- und Sonderausstattung einige Zugaben spielen würden. Wir dürfen gespannt sein.

Doch schon das aktuelle BMW 3er Coupé kann sich durchaus sehen lassen, auch wenn für die Münchener bereits in der Mitte des Modellzyklus die Zeit für Veränderungen gekommen ist.

Ein schöneres Näschen, ein bisschen mehr Ausstattung, das neue BMW 3er Coupé

Bislang lassen sich aus München bereits 13 verschiedene Modellvarianten vom 3er Coupé ordern. Vom Zwei-Liter Diesel mit 177 PS , 4,8 Litern Normverbrauch und 36.800 Euro Grundpreis über einen 3-Liter Benziner mit 218 PS und einem Grundumsatz von 7,1 Litern Super für 38.850 Euro bis zum 335i xDrive Coupé mit einem 306 PS starken Benziner für 48.450 Euro ist beinahe alles beim zweitkleinsten BMW dabei.

Der 3er ist für BMW das, was für VW der Golf ist. Schon längst ist der Erfolg der Marke auch vom Absatz des „kleinen“ BMWs abhängig. Wirkte der 3er daher noch ein wenig zu bieder, zu bodenständig, so haben die Designer des Coupés schon in der aktuellen Version gehörig nachgebessert.

Vielleicht war das Auto noch nicht der ganz große Wurf, aber dennoch eine spitzen Steilvorlage für den Feinschliff, der uns nun im Herbst auf der IAA 2009 präsentiert wird.

2 Comments

Leave a Reply
  1. Ich bin auch schon ganz gespannt auf den neuen 3er Coupe. Die vielen Facelifts die man miterlebt sind für mich immer wieder eine spannende Angelegenheit, da sie den Wagen immer um das gewisse Etwas von den Vorgängermodellen abheben. Meist nur für geübte Autokenner erkennbar sind diese kleinen aber feinen Unterschiede doch immer etwas, woran wir uns als Autoliebhaber erfreuen. Mein nächstes Auto wird vermutlich ein 3er Coupe. Das bedeutet, nur solange mir das neue Facelift auch wirklich gefällt 🙂 Aber da die Designer in den bayerischen Motorwerken eigentlich immer einen guten Geschmack beweisen, mache ich mir weiter keinerlei Sorgen.

  2. Ich finde es auch wichtig, dass sich die neuen Modelle in bestimmten Dingen von den alten Modellen abheben, ansonsten wären die neuen Modelle doch alles andere als interessant. Es ist definitiv immer wieder schön anzusehen, was die Autohersteller sich da einfallen lassen um das Fahrzeug das gewisse Extra zu geben.