Mazda RX-9 – die Zukunft heisst Wasserstoff

Noch ist es Zukunftsmusik, schließlich weitet der japanische Autohersteller Mazda erst einmal im kommenden Jahr die Modellreihe RX-8 ein wenig aus, indem er dem sportlichen Wagen einem kleinen Facelift unterzieht, aber der 2012 erscheinende RX-9 hat schon feste Konturen.

Mit leicht veränderte Optik und einem verbesserten Fahrwerk wird der neue Mazda RX-8 im Jahr 2009 erhältlich sein. Währenddessen ist man bei Mazda nicht untätig und treibt die Planungen für den Mazda RX-9 weiter voran. Der 2012 erscheinende Sportwagen in Serie soll weiterhin mit einem Wankelmotor versehen sein, womit das Novum bestehen bleibt, das die RX-Reihe die einzigen Serienfahrzeuge mit einer entsprechenden Motorisierung sind.

Damit werden aber auch die Kritiker nicht verstummen, die immer wieder den hohen Verbrauch der Wankelmotoren monieren. An dieser Stelle möchte man bei Mazda den Hebel ansetzen und in Zukunft sollen Wasserstoffmotoren für den geforderten Umweltstandard und Klimaschutz sorgen. Selbstverständlich lässt sich dies noch nicht im vollen Umfang realisieren, so werden aber Benziner und Wasserstoffmotor als Duett im RX-9 enthalten sein. Schon jetzt laufen die ersten Tests auf der Basis des RX-8, damit die Visionen nicht zu Illusionen werden.

In Sachen Styling wird man sich beim RX-9 am Conceptcar Taiki orientieren. Dieser wurde einst auf der Tokyo Auto Show (2007) vorgestellt und interpretierte den Fluss-Gedanken von Mazda in einer bisher nicht gekannten Art und Weise. Wellenförmige Seitenelemente sowie eine breite Front sind dabei die Grundgedanken gewesen.

2 Comments

Leave a Reply
  1. Ein Benzin-Wasserstoff-Hybrid? Ich denke nicht, dass so ein Auto in den nächsten Jahren auf den Markt kommen wird. Da ist einfach das Problem zu groß, den Wasserstoff bereitzustellen. Mich wundert es, dass Mazda nicht lieber einen Elektromotor zum Benziner steckt, das wäre sicher einfacher umzustezen.